Handball
Handball-Nationalspieler Fabian Böhm in Aktion (Foto: sampics Sportphotographie/Augenklick)

Großereignisse langfristig im Free-TV

Für die Fans des Handballsports ist es eine tolle Sache. ARD und ZDF haben sich die Übertragungsrechte an den Welt- und Europameisterschaften bis 2025 gesichert.

„Das sind sehr gute Nachrichten, die wir erleichtert aufgenommen haben“, sagte Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Handballbundes (DHB), „wir haben auf medialem Gebiet nun Planungssicherheit.“

Mit der Heim-WM kommendes Jahr wird erstmals seit 2013 wieder eine Weltmeisterschaft hierzulande live im Free-TV zu sehen sein. 2015 liefen die Spiele bei Sky, 2017 gab es einen Livestream des DHB-Sponsors (Schober-Foto: GES-Sportfoto/Augenklick).

ARD und ZDF haben mit der Sportmarketing-Agentur Lagardère eine Vereinbarung bis 2025 geschlossen. Der vorherige Rechteinhaber hatte finanzielle Probleme, dessen Vertrag mit dem Handballweltverband wurde aufgelöst.

Bei der WM 2019 wird das ZDF das Eröffnungsspiel der deutschen Mannschaft am 10. Januar in Berlin gegen Südkorea live übertragen. Die ARD steigt am 14. Januar mit der Partie gegen Russland in die Live-Berichterstattung ein.

pm/vds

22.10.2018






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember/Januar

Titelthema

Wohin geht die Reise? Wie Medienhäuser gegen den Printschwund ankämpfen
Von Gregor Derichs

Quo vadis, Sportjournalismus? Ein Essay zu den Entwicklungen und zur Zukunft
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Interview
mit Spielerberater Stefan Backs über Spieler, Berater und Medien
Von Frank Schneller

Intern
Die Ausschreibungen zu den VDS-Berufswettbewerben

Weitere Informationen
Regionalvereine