Arminia statt SVWW
Daniel Mucha (Foto: SV Wehen Wiesbaden)

Daniel Mucha Bielefelds neuer Medienchef

Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld hat einen neuen Leiter der Abteilung Medien und Kommunikation gefunden. Nach Informationen des Branchendienstes Sponsors kommt Daniel Mucha vom eine Klasse tiefer spielenden SV Wehen Wiesbaden.

Daniel Mucha wird seine Tätigkeit bei Arminia Bielefeld mit Wirkung zum 1. Januar aufnehmen. Seit sechseinhalb Jahren fungiert er beim Drittligisten SV Wehen Wiesbaden als Medienbeauftragter und Pressesprecher sowie eSport-Verantwortlicher.

In Bielefeld wird Mucha Nachfolger Tim Santens, der die Arminia vor einigen Monaten Richtung Kommunikationsagentur Faktor3 verlassen hatte. Nach Informationen von Sponsors wird Bielefelds Interimslösung Tim Placke künftig dem Mucha-Team angehören.

Mucha ist ein erfahrener Mann in der Medienarbeit. Er war auch schon für Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiss Essen tätig. Wer beim SVWW auf Mucha folgt, ist noch offen. Vorerst wird Guido Rodzinski den Medienbereich verantworten.

vds

17.12.2018






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember/Januar

Titelthema

Wohin geht die Reise? Wie Medienhäuser gegen den Printschwund ankämpfen
Von Gregor Derichs

Quo vadis, Sportjournalismus? Ein Essay zu den Entwicklungen und zur Zukunft
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Interview
mit Spielerberater Stefan Backs über Spieler, Berater und Medien
Von Frank Schneller

Intern
Die Ausschreibungen zu den VDS-Berufswettbewerben

Weitere Informationen
Regionalvereine