Nach Abschalten bei Deutscher Welle
Stefan Nestler (Foto: Deutsche Welle)

Stefan Nestler führt Bergsteiger-Blog in Eigenregie fort

Bei der Deutschen Welle ist Stefan Nestler Redakteur, dort war auch die Heimat seines Adventure-Blogs. Nun ist es vorbei. Doch Nestler macht selbstverantwortlich weiter.

Nestler verabschiedete sich bereits von seinem Publikum bei der Deutschen Welle. Er schrieb: „Mit einer dicken Träne im Auge schließe ich meinen Blog ‚Abenteuer Sport’. Nach fast neun Jahren (und sechs Jahren für den englischen Ableger ‚Adventure Sports’) ist Schluss.“

Die Entscheidung habe der Sender getroffen, teilte Nestler mit. „Der Blog müsse aus technischen Gründen beendet werden, entschieden die Verantwortlichen der DW. In dieser Form passe der Blog auch nicht mehr ins neue, geschärfte DW-Profil, hieß es.“

Doch Nestler, der Mitglied im Verband Westdeutscher Sportjournalisten ist, will die Berichterstattung über Bergsteigen und Expeditionen nicht einstellen. Darum hat der 55-Jährige den Blog „Abenteuer Berg“ gestartet (Foto: Screenshot der Blog-Site).

„Ganz und gar privat“ betont Nestler, der bereits vom Sportjournalisten-Weltverband AIPS ausgezeichnet wurde und auch schon bei den VDS-Berufswettbewerben erfolgreich gewesen war.

vds

04.02.2019






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Oktober/November 2021

Titelthema

Sport und Politik: Untrennbar oder unvereinbar?
Von Thorsten Poppe

Interview
„Qualität kostet“ – Interview mit FAZ-Sportchef Anno Hecker
Von Frank Schneller

Intern
Vielen Dank! – Präsident Erich Laaser und Schatzmeister Christoph Schumann treten nicht mehr zur Wahl an

Weitere Informationen
Regionalvereine