Steve Bauerschmidt über sein preisgekröntes Foto
Preisträger Steve Bauerschmidt (Foto: privat)

„Eine innige Beziehung“

Beim Berufswettbewerb „Sportfoto des Jahres 2018“ von Kicker und VDS hat sich Steve Bauerschmidt mit „Vater und Sohn“ in der Kategorie „Amateur- und Jugendfußball“ durchgesetzt. Auf sportjournalist.de erklärt Bauerschmidt, wie ihm sein ausgezeichnetes Motiv über den teilamputierten Nachwuchsspieler Simon aus Erfurt vor gut einem Jahr gelang.

„Das Bild ist entstanden im Rahmen einer Zeitungsreportage. Simon ist in Erfurt bekannt aufgrund seiner Krankheit, einer bakteriellen Entzündung, die schon zig Operationen erforderte und zur Teilamputation seines linken Fußes geführt hat.

Als großer Fußballfan trainiert er mit der D-Jugend des VfB Grün-Weiß 1990 Erfurt, in Zukunft sind auch Spiele geplant. Ich begleite Simon an diesem 29. Mai 2018 zum Training. In der Kabine hilft ihm sein Vater Sven und befestigt den Fußballschuh an der Prothese.

Für mich zeigt dieses Motiv eine innige Beziehung, in der der Vater seinen Sohn bei der Erfüllung seiner Träume unterstützt.“

Steve Bauerschmidt, 36, Erfurt, freier Fotojournalist, Mitglied im Thüringer Sportjournalisten-Club (TSJC)

Auf der Facebook-Seite des Verbandes Deutscher Sportjournalisten können Sie weitere Fotos aus Steve Bauerschmidts Serie mit Simon sehen. Vielen Dank dafür! Über Simon, den der VDS gemeinsam mit seinem Vater zum Gala-Abend im März dieses Jahres nach Berlin eingeladen hatte, hat inzwischen auch der Deutsche Fußball-Bund berichtet. Hier geht er zur Geschichte.

30.05.2019






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Juni/Juli 2020

Titelthema

Krisenstimmung – Corona und die Folgen für den Sportjournalismus
Von Gregor Derichs

Interview
mit Chefreporter Christoph Biermann über 20 Jahre 11Freunde
Von Katrin Freiburghaus

Medien
Der digitale Bollerwagen – Der kicker wird 100 Jahre alt
Von Maik Rosner

Weitere Informationen
Regionalvereine