Reuters Institute Digital News Report
Reuters Digital News Report 2018 (Foto: Reuters Institute for the Study of Journalism)

Lohnende Lektüre

Disruption, Adblocker oder Fake News – das sind nur einige Stichworte, die regelmäßig in puncto Medienwandel fallen. Der Reuters Institute Digital News Report bietet eine gute Grundlage für fundierte Debatten.

Seit 2012 veröffentlicht das Reuters Institute for the Study of Journalism alljährlich seinen Digital News Report. Inzwischen werden dazu in 36 Ländern Umfragen gemacht. Es geht dabei gleichermaßen um globale Trends und nationale Besonderheiten.
 
Kooperationspartner des in Oxford ansässigen Reuters Institute ist hierzulande das Leibniz-Institut für Medienforschung / Hans-Bredow-Institut. Das HBI ist seit 2013 verantwortlich für die deutsche Teilstudie und wird dabei von den Landesmedienanstalten sowie dem ZDF unterstützt (Abbildung: HBI).

Das wichtigste Ergebnis für Deutschland: Insgesamt 70 Prozent der Befragten äußern ein überaus oder sehr hohes Interesse an Nachrichteninhalten. Beide Werte bewegen sich auf einem ähnlich hohen Niveau wie 2017.

Die Auswertung des HBI für Deutschland können Sie hier als PDF kostenlos herunterladen. Die globale Studie des Reuters Institute in englischer Sprache gibt es als Free-PDF hier.
 
vds

20.02.2019






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Februar/März

Titelthema

Muss ja – Wenn zwei Sportredaktionen zu einer werden und trotzdem zwei Sportteile produzieren
Von Alex Raack

Interviews
mit Chefredakteur Christof Gertsch über das einmalige Sportmagazin N°1 und mit Peter Müller, neuer Sportchef bei Funke

Medien
Schimpanse piesackt Gorilla – Wie DAZN den Sportrechte-Markt in Deutschland aufmischt
Von Gregor Derichs

Weitere Informationen
Regionalvereine