Redaktionsnetzwerk Deutschland
Marco Fenske (Foto: Madsack Mediengruppe)

Ex-Sportchef Fenske nun auch Geschäftsführer

Chefredakteur war Marco Fenske beim Redaktionsnetzwerk Deutschland schon. Jetzt darf sich der frühere Sportchef zusammen mit Hannah Suppa zusätzlich um die Geschäftsführung kümmern.

Wie die Madsack Mediengruppe am Freitag mitteilte, bilden Hannah Suppa und Marco Fenske künftig die Geschäftsführung der RND Redaktionsnetzwerk Deutschland GmbH. Wolfgang Büchner verlässt das Unternehmen.

Erst im Dezember war Fenske Büchners Nachfolger als RND-Chefredakteur geworden. Der 35-Jährige ist seit 2014 für das Redaktionsnetzwerk Deutschland tätig und fungierte bereits als stellvertretender Chefredakteur (Suppa-Foto: Madsack Mediengruppe).

Fenske war lange Zeit Sportjournalist. Zu seinen Stationen zählen unter anderem Sportbild und Abendzeitung (München). Beim RND war er zuletzt Sportchef.

Suppa, ebenfalls 35 Jahre alt, war bislang Chefredakteurin der Märkischen Allgemeinen Zeitung, die auch zu Madsack gehört. Sie wurde nun zur Chefredakteurin Digitale Transformation und Innovation im Regionalen berufen.

cleg

15.03.2019






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2021

Titelthema

Depressionen im Sport: Was uns der Fall Naomi Osaka lehrt
Von Andreas Hardt

Interview I
Der scheidende VDS-Präsident Erich Laaser zieht Bilanz und blickt in die Zukunft
Von Saskia Aleythe

Interview II
Der künftige „Doppelpass“-Moderator Florian König über seine neue Aufgabe bei Sport1
Von Maik Rosner

Medien
Podcasts – längst mehr als ein Trend: Über die wachsende Bedeutung der „Hörspiele“

Von Julia Nikoleit

Weitere Informationen
Regionalvereine