Quoten-Probleme
Jörg Wontorra im Sky-Studio (Foto: Sky)

Sky stellt Jörg Wontorras Fußball-Talk ein

Verabredet war, dass Jörg Wontorras Talksendung auch in der kommenden Bundesliga-Saison bei Sky laufen soll. Doch nun ist schon in ein paar Wochen Schluss.

Die Bild-Zeitung hatte zuerst über die Einstellung berichtet. Ein Sprecher von Sky sagte dem Sport-Informations-Dienst, dass die sonntägliche Talksendung in der Tat nicht weitergeführt werden wird.

„Wir werden aber die Zusammenarbeit mit Jörg Wontorra über den Sommer hinaus fortsetzen und suchen einen neues Format und einen neuen Sendeplatz“, so die weitere Auskunft des Pay-TV-Senders.

Mehr als 350.000 Zuschauer erreichte die Talksendung nie, die Sky im August 2017 gestartet hatte. Der parallel laufende „Doppelpass“ bei Sport 1, den Wontorra von 2004 bis 2015 moderierte, kommt im Schnitt auf eine gute Million (Foto „Doppelpass“-Moderator Thomas Helmer: Sport 1).

„Wir haben einige, aber nicht alle Quoten-Ziele erreicht“, wird Sky-Sprecher Ralph Fürther in der Bild-Zeitung zitiert. Die vorerst letzte Talksendung des 70 Jahre alten Wontorra ist somit am 19. Mai, der Tag nach dem Bundesliga-Finale.

Seine Karriere begann Wontorra, Mitglied im Verein Bremer Sportjournalisten, beim Norddeutschen Rundfunk. Später war der gebürtige Lübecker Sportchef von Radio Bremen und Moderator der ARD-Sportschau. Zudem arbeitete er beim Sky-Vorgänger Premiere und für Sat.1.

vds

13.04.2019






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
April/Mai

Titelthema

Ausgezeichnet! Die Preisträger in den VDS-Berufswettbewerben – Die Sportfotos des Jahres – Der Sportjournalistenpreis für Gerd Rubenbauer

Medien
Futter für die Headset-Republik: Über den wachsenden Erfolg von Sport-Podcasts
Von Christoph Ruf

Hauptsache Bild, Hauptsache billig: Ein Lagebericht der deutschen Sportfotografie
Von Alex Raack

Weitere Informationen
Regionalvereine