Grimme Online Award 2019
Preisträger Peter Wenig (Foto: Hamburger Abendblatt/Andreas Laible)

VDS-Mitglied Peter Wenig geehrt

Beim Grimme Online Award 2019 konnte sich auch ein Mitglied des Verbandes Deutscher Sportjournalisten über eine Ehrung freuen. Peter Wenig gewann zusammen mit einigen Kolleg*innen des Hamburger Abendblattes und des Recherche-Netzwerks Correctiv.

Das achtköpfige Team von Hamburger Abendblatt und Correctiv hatte mit dem Projekt „Wem gehört Hamburg?“ zu Immobilienbesitz in der Hansestadt recherchiert. Zum in der Kategorie „Information“ ausgezeichneten Kollektiv zählt auch Peter Wenig.

Der Abendblatt-Mann war bis Ende 2015 Leiter der Sportredaktion und ist nun Autor für alle Ressorts. Der 58 Jahre alte Wenig gehört dem Verein Hamburger Sportjournalisten an (Logo: Grimme Institut).

„Das Konzept des Crowd-Newsrooms ist für andere Städte, in denen man Gleiches untersucht, adaptierbar – und bietet mit seiner netzpublizistischen Aufbereitung auch in Partnermedien die Grundlage für die Debatte zu einem gesellschaftlich hoch relevanten Thema“, urteilte die Jury.

Das Immobilien-Projekt hatte es auch auf die Shortlist des Nannen Preises geschafft, kam aber nicht in die Endausscheidung. Auf der Website des Grimme Online Awards sind alle Preisträger des Jahrgangs 2019 aufgeführt. Hier geht es zu den Geehrten.

cleg

20.06.2019






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine