Best of Bücher 2019 – Teil II
Fleißiger Leser (Foto: Tobias Kuberski/GES-Sportfoto/Augenklick)

Menschenkind und Mörder

Auch vergangenes Jahr waren die Mitglieder des Verbandes Deutscher Sportjournalisten wieder fleißig. Etliche veröffentlichten interessante Werke. Im zweiten Teil der fünfteiligen Bücherbilanz (April bis Juni 2019) geht es um Kriminelles bei der Tour der France, die prämierte Chronik des 1. FC Lokomotive Leipzig und Lebenserkenntnisse.

Im ersten Teil der fünfteiligen Bücherjahresbilanz (Januar bis März 2019) wurden Liebe, Intrige und Kabinentalk thematisiert.

Joachim Gerhard Jörg „Erdenland + Menschenkind“
In der Kommunikations- und Marketingberatung ist Joachim Gerhard Jörg ein alter Hase. Nun hat er mit „Erdenland + Menschenkind“ sein erstes Buch veröffentlicht. Er hat auf 194 Seiten „Reiseerinnerungen und Lebenserkenntnisse“ aufgeschrieben. Das im April 2019 erschienene Werk kann für 14,95 Euro plus Versandkosten per Mail direkt beim Autoren bestellt werden. Der 59-Jährige absolvierte sein Germanistik- und Geschichtsstudium in Hannover. Jörg, gebürtiger Rheinländer und Mitglied im Verein Niedersächsische Sportpresse, war unter anderem Autor für HAZ und FAZ. Als Leichtathlet wurde er mehrfach Deutscher Meister (Buchcover-Abbildung: Joachim Gerhard Jörg).
Zur ausführlichen Buchvorstellung

Jürgen Löhle „Ihr elenden Mörder – Kuriose Geschichten von der Tour de France“
Bei der Frankreich-Rundfahrt war Jürgen Löhle schon einige Male als Reporter. In seinem Buch „Ihr elenden Mörder“ aus dem Mai 2019 schildert das Mitglied des Vereins Sportpresse Württemberg viele spannende, witzige oder verblüffende Begebenheiten. Von der ersten Austragung 1903 an war die Tour auch ein stets brodelnder Kochtopf voller Legenden. Löhle hat Anekdoten und Kuriositäten aus mehr als 100 Jahren gesammelt und in Buchform gebracht. So berichtet der 62-jährige auch über den französischen Radrennfahrer Octave Lapize, der oben am Tourmalet die Veranstalter als Mörder beschimpft haben soll (Buchcover-Abbildung: Delius Klasing Verlag).
Zur ausführlichen Buchvorstellung

Johannes Kirchmeier „101 Dinge, die ein echter FC-Bayern-Fan wissen muss“
Sie glauben, alle Fakten über den deutschen Fußball-Rekordmeister aus München zu kennen? Schauen Sie zur Sicherheit lieber in das Buch „101 Dinge, die ein echter FC-Bayern-Fan wissen muss“, das Johannes Kirchmeier verfasst hat. Wer sagte: Zwei Chancen, ein Tor – das nenne ich hundertprozentige Chancenauswertung? Oder: Warum ist der 1. FC Kaiserslautern für die Bayern-Geschichte wichtig? Den Antworten auf diese und viele anderen Fragen geht Kirchmeier nach. Das im Juni 2019 erschienene Buch des 29-Jährigen, Mitglied des Vereins Münchner Sportjournalisten, ist eine informative und amüsante Reise durch die Bayern-Historie (Buchcover-Abbildung: GeraMond Verlag).
Zur ausführlichen Buchvorstellung

Franke/Hofmann/Löffler „125 Jahre. Vom VfB zum 1. FC Lokomotive Leipzig“
Thomas Franke, Marko Hofmann und Matthias Löffler ist mit „125 Jahre. Vom VfB zum 1. FC Lokomotive Leipzig. Die Geschichte des Ersten Deutschen Meisters“ das „Fußballbuch des Jahres 2019“ geglückt. „Es ist ein außergewöhnliches Fußballbuch, das eine Lücke füllt: 30 Jahre nach dem Mauerfall steht erstmals der Osten der Republik im Mittelpunkt eines Siegertitels“, urteilte die Jury der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur. Das aufwendig gestaltete Buch mit vielen Fotos erschien im Juni 2019, Herausgegeber ist der Nordost-Regionalligist 1. FC Lokomotive Leipzig. Thomas Franke gehört dem Sächsischen Sportjournalisten-Verein an (Buchcover-Abbildung: MMT Verlag).
Zur ausführlichen Buchvorstellung

cleg/pm

Im dritten Teil der fünfteiligen Bücherjahresbilanz (Juli und August 2019) geht es um sehr zielsichere Nordlichter, einen sehr genauen Trainer und sehr viel Vergnügen auf dem Wasser.

08.02.2020






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine