Best of Bücher 2019 – Teil III
Bu?cher signieren (Foto: Bernhard Kunz/Fotoagentur Kunz/Augenklick)

Akribie und Angriffslust

Auch vergangenes Jahr waren die Mitglieder des Verbandes Deutscher Sportjournalisten wieder fleißig. Etliche veröffentlichten interessante Werke. Im dritten Teil der fünfteiligen Bücherbilanz (Juli und August 2019) geht es um sehr zielsichere Nordlichter, einen sehr genauen Trainer und sehr viel Vergnügen auf dem Wasser.

Im ersten Teil der fünfteiligen Bücherjahresbilanz (Januar bis März 2019) ging es um Liebe, Intrige und Kabinentalk. Im zweiten (April bis Juni 2019) um Kriminelles bei der Tour der France, die prämierte Chronik des 1. FC Lokomotive Leipzig und Lebenserkenntnisse.

Arno Boes „111 Gründe, Paddeln zu gehen“
In seinem im Juli erschienenen Buch „111 Gründe, Paddeln zu gehen“ beleuchtet Arno Boes die mannigfachen Formen des Kanusports. Das reicht von der beschaulichen Flusswanderung bis zu Abenteuern auf wilden Gebirgsgewässern, von der Familientour am Wochenende bis hin zu packenden Rennen bei Olympischen Sommerspielen. „Sich auf dem Wasser zu bewegen fasziniert die Menschen seit Jahrtausenden“, sagt Boes. Der 63-Jährige ist seit langem Vorsitzender des Vereins Mittelrheinischer Sportjournalisten und gehört darüberhinaus dem Präsidium des Verbandes Deutscher Sportjournalisten als Beisitzer an (Buchcover-Abbildung: Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag).
Zur ausführlichen Buchvorstellung

Michael Jahn „Lucien Favre: Der Bessermacher – Streifzüge durch ein Trainerleben“
Das Buch aus dem Juli 2019 ist ein Streifzug durch Lucien Favres unterschiedliche Trainerstationen. Zahlreiche ehemalige Mitstreiter, darunter Berufskollegen, Manager oder Spieler, berichten in Interviews über ihre Erfahrungen und Erlebnisse mit dem derzeitigen Coach von Borussia Dortmund. Eine umfangreiche Statistik zu Favre als Profi und Trainer sowie zahlreiche farbige Fotos runden das Buch ab. Der Autor Michael Jahn ist Mitglied im Verband der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg. Der 67-Jährige hatte als Sportredakteur der Berliner Zeitung Favre in dessen zweieinhalb Jahren bei Hertha BSC direkt erlebt (Buchcover-Abbildung: arete Verlag).
Zur ausführlichen Buchvorstellung

Ruwen Möller (Hg.) „Von Meisterschaft zu Meisterschaft – Flensburg-Handewitts Titel“
Der Bildband über den zuletzt besten deutschen Handballverein heißt „Von Meisterschaft zu Meisterschaft – Die Titelsammlung der SG Flensburg-Handewitt“ und erschien im August 2019. Herausgeber und Autor der Texte ist Ruwen Möller. Der 39-Jährige begleitet die SG, die 2018 und 2019 die deutsche Meisterschaft feiern konnte, seit Anfang der 2000er-Jahre. Die exklusiven Bilder stammen von den Fotografen Sascha Klahn, Lars Salomonsen, Tim Riediger und Martin Ziemer. Möller, Leiter der Sportredaktion der deutsch-dänischen Tageszeitung Flensborg Avis, und Klahn sind jeweils Mitglied in der Vereinigung Schleswig-Holsteinischer Sportjournalisten (Buchcover-Abbildung: Eigenverlag).
Zur ausführlichen Buchvorstellung

cleg/pm

Im vorletzten Teil der fünfteiligen Bücherjahresbilanz (September und Oktober 2019) geht es um einen Vorzeigetorjäger, Betrug im Fußball und einen sehr physischen Hallensport.

17.02.2020






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine