Mario Baslers Biografie
Mario Basler als FCB-Profi 1999 (Foto: firo sportphoto/Augenklick)

Immer gut für Schlagzeilen

Als Spieler war er so kreativ wie unberechenbar. Was er als nächstes machen würde, wusste Mario Basler oft selbst nicht. Im biografischen Buch „Eigentlich bin ich ein super Typ“ berichtet er über sein Leben. Unterstützung beim Verfassen erhielt Basler von VDS-Mitglied Alex Raack.

Mario Basler war ein absoluter Ausnahmespieler und galt als Freigeist in einer Welt durchtrainierter Athleten. Er war Deutscher Meister, Pokalsieger und Europameister – immer gut für Schlagzeilen. Von 1994 bis 1998 absolvierte er 30 Länderspiele.

Es hätten mehr werden können. Doch Basler hatte seinen eigenen Kopf. Im Trainergeschäft war der heute 50-Jährige nicht sehr erfolgreich. Er wird auch dies verschmerzen können, die Fußballbranche schätzt ihn als zuverlässigen Lieferanten steiler Thesen weiterhin sehr (Cover-Abbildung: Edel Books).

Alex Raack half beim Verfassen der Biografie „Eigentlich bin ich ein super Typ“. Der ehemalige Redakteur des Berliner Magazins 11 Freunde sah als Zwölfjähriger sein erstes Fußballspiel 1995 im Bremer Weserstadion. Werder bezwang den Karlsruher SC 2:1, ein Tor erzielte Basler.

Dass Raack, 35 Jahre altes Mitglied des Vereins Niedersächsische Sportpresse (VNS), gut mit speziellen Kickern kann, zeigte er schon 2014. Da erschien das Buch „Volle Pulle – Mein Doppelleben als Fussballprofi und Alkoholiker“ mit Uli Borowka und wurde ein großer Erfolg.

Mario Basler mit Alex Raack
„Eigentlich bin ich ein super Typ“
Edel Books, Hamburg, September 2019
304 Seiten, broschiert
ISBN-10: 3841906753 / ISBN-13: 978-3841906755
18,95 Euro


pm/vds

08.10.2019






« zurück
19. - 21. November 2019



Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Oktober/November

Titelthema

Felix Neureuther über Medien und Sport und seinen neuen Job als ARD-Experte
Von Johannes Knuth

Intern
Antragsformular und Kontakte für den Presseausweis 2020

Medien
Wie die Deutsche Telekom mit MagentaTV im Sport-Fernsehen mitmischt
Von Gregor Derichs

Weitere Informationen
Regionalvereine