Fußball-Kommentator
Fußball-Kommentator Manfred Breuckmann (Foto: firo sportphoto/Augenklick)

Manfred Breuckmann gibt Comeback

Vor elf Jahren hörte Manfred „Manni“ Breuckmann beim Westdeutschen Rundfunk auf. Langweilig wurde ihm danach nicht. Doch Lust aufs Kommentieren hatte er schon noch. Nun steigt er wieder ein.

Manfred „Manni“ Breuckmann wird am Freitag für den Streamingdienst Dazn die Bundesligapartie zwischen dem FC Schalke 04 und Union Berlin kommentieren. Anpfiff ist um 20.30 Uhr. Der 68-Jährige hatte 2008 als Hörfunkreporter des Westdeutschen Rundfunks aufgehört.
 
Seitdem ist Breuckmann unter anderem als Moderator aktiv gewesen und hatte Bücherlesungen gegeben. Bei Dazn, das die Rechte an den Erstliga-Freitagsspielen hält, wird das Mitglied des Verbandes Westdeutscher Sportjournalisten erstmals ein Fußballspiel im TV kommentieren.
 
„Meine wesentliche Aufgabe wird sein, den Mund zu halten. Ich komme ja vom Radio, wo man das Bedürfnis hat durchzureden“, sagte Breuckmann dem Express, „es wird eine zweite Tonoption geben, auf der ich aus der Sicht eines Schalke-Fans kommentieren werde. Die Zuschauer können dann auswählen.“
 
vds

28.11.2019






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember/Januar

Titelthema

Wohin geht die Reise? Wie Medienhäuser gegen den Printschwund ankämpfen
Von Gregor Derichs

Quo vadis, Sportjournalismus? Ein Essay zu den Entwicklungen und zur Zukunft
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Interview
mit Spielerberater Stefan Backs über Spieler, Berater und Medien
Von Frank Schneller

Intern
Die Ausschreibungen zu den VDS-Berufswettbewerben

Weitere Informationen
Regionalvereine