Fotopreisträger Matthias Hangst
Matthias Hangst (Foto: privat)

„Etwas Spezielles“

Beim Berufswettbewerb „Sportfoto des Jahres“ von kicker und Verband Deutscher Sportjournalisten belegte Matthias Hangst in der Kategorie „Sport Allgemein: Feature/Impressionen/Emotionen“ den ersten und zweiten Platz. Auf sportjournalist.de erklärt das VDS-Mitglied aus Württemberg, wie vor genau einem Jahr sein Leichtathletik-Siegerbild „Schaulaufen“ entstand.

„Im Stadion von Doha habe ich während der Leichtathletik-Weltmeisterschaften die Möglichkeit, von einem begehbaren Catwalk unter dem Stadiondach aus zu fotografieren.

An diesem 30. September plane ich ein Actionbild vom 3000-Meter-Hindernis-Finale der Frauen. Nicht geplant waren allerdings die Kollegen, die sich sogar beiderseits – was eigentlich gar nicht erlaubt ist –, neben dem Wassergraben positioniert haben. Das gibt dem Foto etwas Spezielles.“

Matthias Hangst, Karlsruhe, arbeitet für Getty Images. Der 42-Jährige ist Mitglied im Verein Sportpresse Württemberg (Foto: Matthias Hangst).

30.09.2020






« zurück
13. bis 15. Juni 2022 in Oberhausen



Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember/Januar 2021/2022

Titelthema

Auf Wiedersehen! Wie aus dem gedruckten sportjournalist ein Newsletter werden soll
Von Arno Boes

Intern
Der VDS-Wahlkongress in Dortmund: André Keil zum neuen Präsidenten gewählt
Von Elke Rutschmann

Interview
„Humor und Härte“ – Gespräch mit dem Sportchef der Süddeutschen Zeitung, Claudio Catuogno
Von Hans Strauß

Medien
Die Olympischen Winterspiele von Peking: Was uns erwartet
Von Marcel Grzanna

Weitere Informationen
Regionalvereine