Chefin der IOC-Medien
Abschlussfeier der Olympischen Sommerspiele Rio de Janeiro 2016 (Foto: firo sportphoto/Augenklick)

Lucia Montanarella folgt auf Anthony Edgar

Das Internationale Olympische Komitee hat die Leitung der eigenen Medienkanäle neu besetzt. Die langjährige IOC-Mitarbeiterin Lucia Montanarella ersetzt Anthony Edgar.

Nach 18 Jahren hatte Anthony Edgar am Dienstag seine Tätigkeit als Chef der IOC-Medien mit sofortiger Wirkung für beendet erklärt. Der Australier nannte private Gründe für seinen Entschluss, nach Sydney zurückzukehren. „Ich möchte bei meinem gesundheitlich angeschlagenen Vater und meinen Kindern sein.“
 
Lucia Montanarella arbeitet seit drei Jahrzehnten für das IOC (Montanarella-Foto: privat). Die Italienerin übte dabei unterschiedliche Posten aus. So war sie unter anderem Pressechefin bei den Olympischen und Paralympischen Spielen 2010 (Vancouver) und 2016 (Rio de Janeiro).
 
cleg

30.01.2020






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Oktober/November 2021

Titelthema

Sport und Politik: Untrennbar oder unvereinbar?
Von Thorsten Poppe

Interview
„Qualität kostet“ – Interview mit FAZ-Sportchef Anno Hecker
Von Frank Schneller

Intern
Vielen Dank! – Präsident Erich Laaser und Schatzmeister Christoph Schumann treten nicht mehr zur Wahl an

Weitere Informationen
Regionalvereine