BR-Legende
Heinz Köppendörfer (Foto: Siegfried Kerpf)

Heinz Köppendörfer 84-jährig verstorben

Beim Bayerischen Rundfunk war er lange Zeit als Sportreporter und Moderator tätig. Nun ist Heinz Köppendörfer gestorben. Das Augsburg-Allgäuer VDS-Mitglied wurde 84 Jahre alt.

Wie der Bayerische Rundfunk am Freitag mitteilte, sei Heinz Köppendörfer in der vergangenen Nacht nach langer Krankheit verstorben. Dies habe dessen Sohn Wolfgang Köppendörfer bestätigt.

Bekannt war Heinz Köppendörfer insbesondere für die Moderation der BR-Sendung „Blickpunkt Sport“. Ursprünglich hatte er auf Lehramt studiert und auch als Lehrer gearbeitet (Abbbildung: Verein Augsburg-Allgäuer Sportpresse).

Für den FC Augsburg spielte der ehemalige Jugend-Nationalspieler als Torwart. Heinz Köppendörfer war Mitglied des VDS-Regionalvereins Augsburg-Allgäu.

„Der FC Augsburg ist in Gedanken bei der Familie, den Angehörigen und den Freunden und wünscht ihnen viel Kraft, um die Trauer zu bewältigen“, heißt es im Nachruf seines früheren Klubs.

cleg

17.07.2020






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine