SZ-Sportchef
Neuer SZ-Ressortleiter Claudio Catuogno (Foto: privat)

Claudio Catuogno löst Klaus Hoeltzenbein ab

In der Sportredaktion der Süddeutschen Zeitung ist eine Ära zu Ende gegangen. Nach vielen Jahren als Ressortleiter hat Klaus Hoeltzenbein die Führung an seinen bisherigen Stellvertreter Claudio Catuogno übergeben. Beide sind Mitglied im Verein Münchner Sportjournalisten.

Klaus Hoeltzenbein war von 2002 bis 2010 Stellvertreter des damaligen Ressortleiters Ludger Schulze. Anschließend führte er die Sportredaktion der Süddeutschen Zeitung an.

Der 61-Jährige hat laut Branchendienst Kress wie viele andere SZ-Leute ein Abfindungsangebot angenommen. Das Unternehmen hatte mitgeteilt, dass bis zu 50 Redakteur*innen gehen sollen (Hoeltzenbein-Foto: privat).

Claudio Catuogno, 42, ist seit 2005 in der Sportredaktion der SZ. Die vergangenen zehn Jahre war er stellvertretender Ressortleiter. Er gehört wie Hoeltzenbein dem Verein Münchner Sportjournalisten an.

cleg


 

20.01.2021






« zurück
13. bis 15. Juni 2022 in Oberhausen



Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember/Januar 2021/2022

Titelthema

Auf Wiedersehen! Wie aus dem gedruckten sportjournalist ein Newsletter werden soll
Von Arno Boes

Intern
Der VDS-Wahlkongress in Dortmund: André Keil zum neuen Präsidenten gewählt
Von Elke Rutschmann

Interview
„Humor und Härte“ – Gespräch mit dem Sportchef der Süddeutschen Zeitung, Claudio Catuogno
Von Hans Strauß

Medien
Die Olympischen Winterspiele von Peking: Was uns erwartet
Von Marcel Grzanna

Weitere Informationen
Regionalvereine