Fotopreisträger Lars Baron
Fotopreisträger Lars Baron (Foto: Lukas Schulze)

„Kombination aus Disziplin und Kreativität“

Beim Berufswettbewerb „Sportfoto des Jahres“ von kicker und Verband Deutscher Sportjournalisten konnte sich Lars Baron in der Kategorie „Sport in Zeiten von Corona“ über den zweiten Platz freuen. Auf sportjournalist.de erklärt das Mitglied des Verbandes Westdeutscher Sportjournalisten, wie sein Fecht-Motiv „En Garde“ vor genau einem Jahr entstand.

„Aktuelle Sport-Motive gab es während des ersten Lockdowns nicht. Als Alternative fragte ich Athleten, wie sie trotz geschlossener Trainingsstätten an sich arbeiten.

So auch die Fechterin Alexandra Ndolo in Köln. Am 9. April 2020 zeigt sie mir, wie sie zu Hause ihre Technik schult.

Dabei hilft eine selbst gebaute Puppe, die sie an der Heizung befestigt. Für mich liegt der Reiz dieses Bildes in der Kombination aus Disziplin und Kreativität.“

Lars Baron, Dinslaken, arbeitet für die Agentur Getty Images. Der 46-Jährige gehört dem Verband Westdeutscher Sportjournalisten an (Fechtfoto: Lars Baron).

09.04.2021






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
April/Mai 2021

Titelthema

Die Besten im VDS: Alle Preisträger*innen in den Berufswettbewerben

Interview
mit Sabine Töpperwien über drei Jahrzehnte gelebte Träume
Von Katrin Freiburghaus

Medien
Sportradio Deutschland – ein ambitioniertes Vorhaben
Von Birgit Hasselbusch und Frank Schneller

Weitere Informationen
Regionalvereine