Veltins-Lokalsportpreis 2021
Veltins-Lokalsportpreises 2021 (Abbildung: VDL/Veltins)

VDS-Mitglieder Hagemann und Seidl ausgezeichnet

Auch beim Veltins-Lokalsportpreis 2021 waren Mitglieder des Verbandes Deutscher Sportjournalisten erfolgreich. Jörg Hagemann (VWS) und Christoph Seidl (VMS) konnten sich über eine Auszeichnung freuen. Der Wettbewerb fand dieses Jahr bereits zum 18. Mal statt.

Jörg Hagemann (Verband Westdeutscher Sportjournalisten) und Christoph Seidl (Verein Münchner Sportjournalisten) belegten jeweils den zweiten Platz.

Der 59-jährige Hagemann, der für die Lippische Landes-Zeitung arbeitet, wurde in der Kategorie „Bild“ für ein Handballfoto ausgezeichnet. Seidl, 33 Jahre alt und vom Münchner Merkur, kam mit „Trainer Dario Casal liebt einen Mann“ in „Online“ aufs Treppchen (Hagemann-Foto: privat).

Der Veltins-Lokalsportpreis würdigt zum 18. Mal das journalistische Engagement im hiesigen Lokalsport. Es werden 6750 Euro an die sechs Preisträger*innen in den drei Kategorien „Wort“, „Bild“ und „Online“ ausgeschüttet.

Ausgeschrieben wird der Wettbewerb vom Verband Deutscher Lokalzeitungen in Zusammenarbeit mit der Brauerei C. & A. Veltins und der Hochschule Macromedia (Seidl-Foto: privat).

Zur Jury gehört auch Andreas Dach, Ressortleiter Lokalsport des Remscheider General-Anzeigers und Mitglied des VWS. Dieses Jahr wurden mehr als 240 Beiträge eingereicht.

Weitere Informationen zum Veltins-Lokalsportpreis finden Sie auf der Website des Wettbewerbs.

cleg/pm

06.05.2021






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Juni/Juli 2021

Titelthema

Wahl der Worte: Über Sushi, Jungtürken und das Kopf-ab-Medium Twitter
Von Christoph Ruf

Medien
Verkäufer des Ruhms: Die Instrumentalisierung von Sportjournalist*innen
Von Thorsten Poppe

Interview
mit „ran“-Sportchef Alexander Rösner über die Bundesliga bei Sat.1
Von Birgit Hasselbusch


Weitere Informationen
Regionalvereine