Eintracht Frankfurt
Marc Hindelang (Foto: Eintracht Frankfurt)

Marc Hindelang verantwortet künftig vereinseigene Medienproduktion

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat eine neue Abteilung gegründet. Und verantwortlich für „Medienproduktion“ innerhalb des Bereichs „Medien und Kommunikation“ ist Marc Hindelang. Bartosz Niedzwiedzki löst das VDS-Mitglied als Pressesprecher Sport ab.

Marc Hindelang bekleidet seinen neuen Posten ab sofort. Dies verkündete Eintracht Frankfurt auf seiner Website. Neuer Pressesprecher Sport ist Bartosz Niedzwiedzki. Der 36-Jährige war bislang Teamleiter EintrachtTV und Stadionsprecher.

Seit Juni 2018 ist Hindelang für den Europapokal-Teilnehmer tätig. Der 54-Jährige gehört wie Medienchef Jan Martin Strasheim, 37, dem Verein Frankfurter Sportpresse an (Niedzwiedzki-Foto: Eintracht Frankfurt).

Hindelang war bereits unter anderem Sportredakteur bei Hit-Radio FFH und arbeitete als freier Autor für die FAZ. Seit 2014 ist der ehemalige Sky-Kommentator ehrenamtlicher Vizepräsident des Deutschen Eishockey-Bundes.

cleg

02.07.2021






« zurück
14. / 15. März 2022 in Oberhausen



Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember/Januar 2021/2022

Titelthema

Auf Wiedersehen! Wie aus dem gedruckten sportjournalist ein Newsletter werden soll
Von Arno Boes

Intern
Der VDS-Wahlkongress in Dortmund: André Keil zum neuen Präsidenten gewählt
Von Elke Rutschmann

Interview
„Humor und Härte“ – Gespräch mit dem Sportchef der Süddeutschen Zeitung, Claudio Catuogno
Von Hans Strauß

Medien
Die Olympischen Winterspiele von Peking: Was uns erwartet
Von Marcel Grzanna

Weitere Informationen
Regionalvereine