Deutsche Fußball Liga
Niko Wagner (Foto: JAKO)

Nico Wagner neu in DFL-Unternehmenskommunikation

Die Kommunikationsabteilung der Deutschen Fußball Liga kann sich über einen Zugang freuen. Nico Wagner wechselt zum 1. November vom Sportartikelhersteller JAKO nach Frankfurt am Main.

Bei JAKO ist Nico Wagner seit mehr als fünf Jahren tätig, derzeit als Teamleiter „PR & Unternehmenskommunikation“. Er verstärkt die Mannschaft von Philip Sagioglou, der 2017 zur DFL wechselte und dort den Bereich „Externe Kommunikation“ leitet.

Zuvor war der ebenfalls 32-Jährige unter anderem für Welt und Welt am Sonntag, die ARD-Sportschau und den Kölner Stadt-Anzeiger tätig. Sagioglous Abteilung gehört zur von DFL-Geschäftsleitungsmitglied Christian Pfennig verantworteten Direktion „Marketing & Kommunikation“. Pfennig und Sagioglou sind Mitglieder im Verein Frankfurter Sportpresse (Sagioglou-Foto: privat).

Zu Wagners Aufgaben als Stellvertretender Leiter „Externe Kommunikation / Content“ gehören die Betreuung digitaler Plattformen und Kanäle der Unternehmenskommunikation sowie von Publikationen wie dem DFL-Magazin.

Auf derselben Ebene wie Wagner agiert weiterhin Marcel Friederich, künftig als Stellvertretender Leiter „Externe Kommunikation / PR“ mit Schwerpunkt auf Medienarbeit und Public Relations (Friederich-Foto: privat).

Der 33-Jährige gehört dem Sportpresse-Club Wiesbaden-Mainz an. Er hatte sich Anfang des Jahres vom Posten als Chefredakteur des Basketballmagazins BIG verabschiedet und war zur DFL gewechselt.

vds

14.10.2021






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Oktober/November 2021

Titelthema

Sport und Politik: Untrennbar oder unvereinbar?
Von Thorsten Poppe

Interview
„Qualität kostet“ – Interview mit FAZ-Sportchef Anno Hecker
Von Frank Schneller

Intern
Vielen Dank! – Präsident Erich Laaser und Schatzmeister Christoph Schumann treten nicht mehr zur Wahl an

Weitere Informationen
Regionalvereine