Niedersächsisches Institut für Sportgeschichte
Website des Niedersächsischen Instituts für Sportgeschichte e.V. (Screenshot: NISH)

Feier zum 40-jährigen Jubiläum auf 2022 verschoben

Am 23. November wollte das Niedersächsische Institut für Sportgeschichte seinen 40. Geburtstag feiern. In einem Festakt mit Preisverleihung sollte die Entwicklung des NISH seit der Gründung 1981 in Hoya beleuchtet werden. Doch nun muss die Veranstaltung abgesagt werden.

Als Grund nannte das Niedersächsische Institut für Sportgeschichte e.V. auf seiner Website die inzwischen sehr hohen Corona-Zahlen und das damit verbundene Ansteckungsrisiko. „Wir hoffen, die ausgefallene Veranstaltung 2022 in einer entspannteren Atmosphäre nachzuholen zu können.“

Der LandesSportBund Niedersachsen, dessen Archiv das NISH betreut, fördert die Bildungseinrichtung finanziell. Peter Hübner, Mitglied des Vereins Niedersächsische Sportpresse, unterstützt sämtliche Aktivitäten des mittlerweile in Hannover ansässigen Niedersächsischen Instituts für Sportgeschichte.

vds

20.11.2021






« zurück
14. / 15. März 2022 in Oberhausen



Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember/Januar 2021/2022

Titelthema

Auf Wiedersehen! Wie aus dem gedruckten sportjournalist ein Newsletter werden soll
Von Arno Boes

Intern
Der VDS-Wahlkongress in Dortmund: André Keil zum neuen Präsidenten gewählt
Von Elke Rutschmann

Interview
„Humor und Härte“ – Gespräch mit dem Sportchef der Süddeutschen Zeitung, Claudio Catuogno
Von Hans Strauß

Medien
Die Olympischen Winterspiele von Peking: Was uns erwartet
Von Marcel Grzanna

Weitere Informationen
Regionalvereine