Schluss bei Hannover 96
Heiko Rehberg (Foto: HAZ)

Medienchef Heiko Rehberg will sich beruflich verändern

Vor viereinhalb Jahren stieg Heiko Rehberg als Leiter „Medien und Kommunikation“ bei Hannover 96 ein. Nun hat sich das niedersächsische VDS-Mitglied entschieden, den Fußball-Zweitligisten zu verlassen.

Wie der Traditionsverein aus Niedersachsen auf seiner Website bekanntgab, wird Heiko Rehberg zum Jahresende aufhören. „Ich habe viereinhalb spannende, emotionale und intensive Jahre bei Hannover 96 erlebt. Gleichzeitig möchte ich beruflich noch einmal neue Wege gehen“, wird der 56-Jährige in der Mitteilung zitiert.

Was Rehberg in Zukunft beruflich machen wird, ist öffentlich nicht bekannt. Das Mitglied des Vereins Niedersächsische Sportpresse war im Juli 2017 zu 96 gestoßen. Dort hatte der frühere Sportchef der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung die Leitung der Medienabteilung übernommen.

cleg

03.12.2021






« zurück