Rad-WM der Journalist*innen 2022
Radfahrer-Gruppe auf dem Nürburgring (Foto: sportograf.com)

Vom 20. bis 22. Juli wird auf dem Nürburgring gefahren

Bislang letztmalig 2017 fand die Rad-WM der Journalist*innen in Deutschland statt. Nun ist es wieder soweit: Vom 20. bis 22. Juli dieses Jahres werden die Wettkämpfe auf dem Nürburgring ausgetragen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Gefahren wird bei der Rad-WM der Journalist*innen vom 20. bis 22. Juli 2022 auf dem Nürburgring in vier Altersklassen: M1 Männer 21-44 Jahre (Jahrgang 2001 bis 1978), M2 Männer 45-59 Jahre (1977 bis 1963), M3 Männer 60+ (1962 und älter) und W Frauen. Es gibt drei Disziplinen: Sprint, Zeitfahren und Straßenrennen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Aktiven müssen jedoch Anreise und Unterkunft selbst bezahlen. Auf der Website des Veranstalters Rad am Ring finden Sie weitere Informationen zur Weltmeisterschaft 2022 (Nürburgring-Foto: sportograf.com).

2017 wurden in Bad Dürrheim bislang letztmalig Welttitelkämpfe hierzulande ausgetragen. Im vergangenen Jahr war das dänische Vejle vom 19. bis 22. August Gastgeber. 2023 ist das österreichische St. Anton am Arlberg dran.

Bei der WM in Dänemark war Joscha Weber sehr erfolgreich. Der Redakteur der Deutschen Welle gewann den M1-Sprint. Im Straßenrennen wurde Weber Dritter. Er gehört dem Verband Westdeutscher Sportjournalisten an.

cleg

29.12.2021






« zurück