AIPS-Wahl „Champions 2021“
Wahl „Champions 2021“ (Foto: AIPS)

Elaine Thompson-Herah, Robert Lewandowski und Italiens Fußball-Europameister ausgezeichnet

Die Mitglieder des Weltverbandes der Sportjournalisten haben entschieden. Bei der AIPS-Wahl „Champions 2021“ gewannen die jamaikanische Sprinterin Elaine Thompson-Herah, Bayern-Stürmer Robert Lewandowski und die italienischen Fußball-Europameister. Die beste Veranstaltung waren die Olympischen und Paralympischen Spiele in Tokio.

Wie die AIPS am Mittwoch mitteilte, beteiligten sich Sportjournalist*innen aus 114 Ländern an der Wahl „Champions 2021“, darunter auch etliche aus Deutschland. Stimmberechtigt waren ausschließlich Mitglieder des Weltverbandes.

Für Elaine Thompson-Herah war es der erste Sieg bei der Abstimmung. Die jamaikanische Sprinterin hatte in Tokio drei Goldmedaillen gewonnen. Zweite wurde die spanische Fußballerin Alexia Putellas, den dritten Platz erreichte die aus Venezuela stammende Dreispringerin Yulimar Rojas (Screenshot: AIPS).

Bayern-Stürmer Robert Lewandowski konnte seinen Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen. Hinter dem polnischen Fußball-Nationalspieler landeten F1-Weltmeister Max Verstappen (Niederlande) und PSG-Profi Lionel Messi (Argentinien).

Bei den Teams lagen die italienischen Fußball-Europameister vorn. Zur besten Veranstaltung in puncto Arbeitsbedingungen für Medien wählten die AIPS-Mitglieder die Olympischen und Paralympischen Spiele 2020, die wegen der Corona-Pandemie in dieses Jahr verschoben worden waren.

Die genauen Ergebnisse der „Champions“-Wahl sind auf der AIPS-Website verfügbar. Hier finden Sie die Meldung zu den Einzel-Aktiven, hier die zu Team und Veranstaltung.

cleg

29.12.2021






« zurück