Preisträger Streubel über prämiertes Foto
Preisträger Boris Streubel (Foto: Thomas Eisenhuth)

„Völlig ungezwungen“

Beim Berufswettbewerb „Sportfoto des Jahres“ von kicker und Verband Deutscher Sportjournalisten konnte sich Boris Streubel in der Kategorie „Fußball allgemein“ über den ersten Platz freuen. Auf sportjournalist.de erklärt das Mitglied des Verbandes der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg, wie sein Fußball-Motiv „Sprungnetz“ vor genau einem Jahr entstand.

„Im Auftrag der UEFA und von Getty Images fotografiere ich das Champions-League-Finale der Frauen am 16. Mai 2021 in Göteborg.

Als ich eine Stunde nach der Pressekonferenz wieder ins Ullevi-Stadion komme, feiern die Spielerinnen des FC Barcelona ihren 4:0-Sieg gegen den FC Chelsea immer noch ausgelassen.

Das Bild zeigt Jana Fernandez (Zweite von links; die Red.) und Catalina Coll, die mit einem zuvor abgeschnittenen Tornetz seilspringen.

Die Froschperspektive lässt ihren Spaß und die Freude in ihren Gesichtern erkennen. Während die Männer gerne mal posen, geben sich die Frauen völlig ungezwungen. Ein toller Moment!“

Boris Streubel, Berlin, freier Fotograf. Der 51-Jährige gehört dem Verband der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg an. Zu Streubels Website gelangen Sie hier.
(Fußballfoto: Boris Streubel).

16.05.2022






« zurück