Das Silberne Pferd
„Das Silberne Pferd“: Siegerin Maren Höfle (2. von rechts) (Foto: CHIO Aachen)

Maren Höfle gewinnt Digital-Preis

Beim Digital-Wettbewerb „Das Silberne Pferd“ 2022 hat Maren Höfle den ersten Platz belegt. Sie gehört dem Verein Hamburger Sportjournalisten an. Es war die vierte Auflage des Preises für Online-Beiträge.

Siegreich war Maren Höfle beim Wettbewerb „Das Silberne Pferd“ mit ihrem halbstündigen Werk „Alwin Schockemöhle – die Reitlegende wird 85“ (hier können Sie sich das Stück in der ARD-Mediathek angucken). Die Ehrung erfolgte beim CHIO in Aachen.

Zweite wurde Semmieke Rothenberger (Gesamtkonzept ihres Instagram-Accounts) vor Dominique Wehrmann (Blogbeiträge „Auf dem Weg nach Polen – Hilfe für die Ukraine“ auf der Webseite des St. Georg) (Foto: CHIO Aachen).

Höfle ist beim Norddeutschen Rundfunk beschäftigt. Die 55-Jährige gehört dem Verein Hamburger Sportjournalisten an. Die Dotierung bei „Das Silberne Pferd“ beträgt 3000, 2000 und 1000 Euro.

Der Online- und Social-Media-Award wird gemeinsam vom Deutschen Reiter- und Fahrerverband (DRFV), dem Aachen-Laurensberger Rennverein (ALRV), Gina Capellmann-Lütkemeier und Nadine Capellmann organisiert. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Preisträger*innen 2022.

vds/pm

30.06.2022






« zurück