Rad-WM der Journalisten in Venetien
Roberto Ronchi (Zweiter von rechts), Vorsitzender der Vereinigung italienischer Radsportjournalisten, bei der Staffelübergabe (Foto: Cometa Press)

Die 20. Auflage steht an

Dieses Jahr wird die Weltmeisterschaft der Journalistinnen und Journalisten zum 20. Mal ausgetragen. Gastgeber ist die nordostitalienische Region Venetien.

Die Weltmeisterschaft findet vom 26. bis 29. September 2019 statt. Die Städte Treviso, Bassano del Grappa und Marostica freuen sich auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der WPCC. Meldefrist ist der 20. September.
 
Enrico Cuman, Chef des Organisationskomitees, hat sich einiges vorgenommen. „Uns geht es nicht nur darum, die sportlichen Wettbewerbe erstklassig zu planen. Wir wollen auch ein umfangreiches Kultur- und Unterhaltungsprogramm bieten.“

Das Straßenrennen wird in vier Kategorien gefahren. M1 (Männer Geburtsjahr 1998 bis 1975), M2 (Männer Geburtsjahr 1974 bis 1960), M3 (Männer Geburtsjahr 1959 oder früher) und W (Frauen Geburtsjahr 1998 oder früher).
 
Die 19. Rad-WM der Journalistinnen und Journalisten fand im belgischen Roeselare statt. Vom 22. bis 26. August vergangenen Jahres waren rund 200 Aktive aus mehr als 20 Ländern an den Start gegangen.

Weitere Infos zum Rennprogramm und der Anmeldung gibt es auf der Website der WM 2019.
 
wpcc/vds

26
Sep
2019
bis
29
Sep
2019



« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine