Verleihung VdSBB-Preis „Das Goldene Band” in Berlin
„Das Goldene Band” des Verbandes der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg (Foto: VdSBB/wirkhaus.berlin)

Soziales Engagement im Sport

„Das Goldene Band“ des Verbandes der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg ist mit 91 Jahren die traditionsreichste Sport-Auszeichnung in Deutschland. Am 14. November wird es erneut verliehen. Der Rahmen ist festlich.

Die Preisverleihung „Das Goldene Band“ findet am Mittwoch, 14. November 2018, im Bärensaal im Alten Stadthaus statt (Eingang Jüdenstraße 42, 10179 Berlin). Die Anmeldung ist per E-Mail möglich (preisverleihung2018@das-goldene-band.de).
 
Ab 17.30 Uhr ist Einlass für die festliche Veranstaltung. Um 18.00 Uhr beginnt das Programm. Dazu gehört auch die Diskussionsrunde „Neue Chancen für den Berliner Sport durch neue Veranstaltungsformate“, unter anderem mit Aleksander Dzembritzki, Staatssekretär für Sport (Foto: Senatsverwaltung für Inneres und Sport).
 
Anschließend folgen die Übergabe des Sonderpreises „Sport und Gesundheit“ der AOK Nordost, die Verleihung des Stipendiums „Spielraum“ des Verbandes der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg und die Preisverleihung „Das Goldene Band“.
 
Mit 91 Jahren ist „Das Goldene Band“ die traditionsreichste Auszeichnung im deutschen Sport. Jockey Otto Schmidt, Leichtathlet Otto Peltzer und der Schwimmer Ernst Vierkötter waren 1927 die ersten Preisträger. Später reihten sich Sportler wie Max Schmeling, Michael Groß, Heike Drechsler oder Rudi Völler in die Reihe der Geehrten ein.

Persönlichkeiten, die sich im Sport für andere Menschen einsetzen

Seit 2015 hat „Das Goldene Band“ eine neue Richtung eingeschlagen. Schwerpunkt ist nun das soziale Engagement im Sport. Preisträger werden nicht nach ihren sportlichen Verdiensten und Medaillen bewertet. Vielmehr geht es um Persönlichkeiten, die sich im Sport für andere Menschen einsetzen.
 
Im vergangenen Jahr wurde Ines Geipel ausgezeichnet, die seit 2013 Vorsitzende des Vereins Doping-Opfer-Hilfe ist (Foto mit VdSBB-Vorsitzendem Hanns Ostermann: VdSBB/wirkhaus-berlin).

2016 hatte Henning Harnisch das „Das Goldene Band“ erhalten. Der frühere Basketball-Nationalspieler setzt sich für den Kinder- und Jugendsport in Bildungseinrichtungen ein.
 
Unterstützt wird der Preis unter anderem durch die AOK Nordost, Volkswagen und die Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport.

wirk/vds

14
Nov
2018
bis
14
Nov
2018



« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Oktober/November 2018

Titelthema

Unterschiedliche Erwartungshaltungen – über einen Konflikt zwischen Sportlern und Sportjournalisten
Von Thorsten Poppe

Fernsehen
Brüder im Geiste – das vielgelobte Eurosport-Duo Matthias Sammer/Jan Henkel
Von Silke Keul

Medien
„Das Beste, was passieren konnte“ – „#MeToo“-Debatte im deutschen Sportjournalismus
Von Alex Raack

Weitere Informationen
Regionalvereine