NADA-Workshop über Folgen der Coronavirus-Pandemie
NADA-Workshop (Foto: NADA)

Journalist*innen zur kostenlosen Online-Veranstaltung herzlich eingeladen

Die NADA veranstaltet am 1. September einen kostenfreien Online-Workshop für Journalist*innen. Thema ist „Die Auswirkung der COVID-19-Pandemie auf die internationale Anti-Doping-Arbeit“.

Als Diskussionsteilnehmer stehen bereits zwei Experten fest. Dies sind Tom May (Director Program Development and NADO/RADO Relations der WADA) und Jorge Leyva (Chief Executive Officer der INADO). Dazu kommt noch ein*e Athletenvertreter*in.

Der Online-Workshop findet am 1. September von 11.00 bis 13.00 Uhr statt. Am Vormittag geben die Leiter*innen der NADA-Ressorts einen Einblick in die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf ihre Bereiche und berichten über die aktuelle Arbeit.

Die Anmeldung erfolgt über diesen Link. Nach erfolgreicher Registrierung gibt es per E-Mail weitere Informationen zur Teilnahme am Workshop. Bei Fragen oder Problemen mit der Anmeldung einfach die NADA unter kommunikation@nada.de kontaktieren.

vds/nada

01
Sep
2020



« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine