DOSB-Vereinswettbewerb „Sterne des Sports“ – Ende der Bewerbungsfrist
DOSB-Wettbewerb „Sterne des Sports“ (Foto: DOSB/BVR/Sebastian Koch)

Engagement für Gemeinwohl soll gefördert und belohnt werden

Bis 30. Juni können sich Vereine online für den vom Deutschen Olympischen Sportbund initiierten Wettbewerb „Sterne des Sports“ bewerben. Der Bundessieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro.

Trotz oder gerade wegen der Corona-Pandemie haben viele Vereine Verantwortung übernommen und mit Flexibilität und Kreativität versucht, Menschen durch Alternativen zum Vereinssportalltag in Bewegung zu halten.

Mit dem „Oscar des Vereinssports“ soll auch 2021 der freiwillige Einsatz für das Gemeinwohl gefördert und belohnt werden. Mitmachen können alle im DOSB organisierten Sportvereine (Abbildung: DOSB).

Im Wettbwerb 2020 war IcanDo aus Hannover mit dem „Großen Stern des Sports“ in Gold ausgezeichnet worden. Der Verein für Spiel, Sport, Bewegung und soziale Arbeit hatte mit „IcanDo@School“ coronakonforme Angebote für Kinder gemacht.

Unterstützer des „Stern des Sports“, der bedeutendsten Auszeichnung für Vereine im Breitensport hierzulande, sind die Volksbanken und Raiffeisenbanken. Auf den Bundessieger wartet ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Hier geht es direkt zur Bewerbung.

30
Jun
2021



« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2021

Titelthema

Depressionen im Sport: Was uns der Fall Naomi Osaka lehrt
Von Andreas Hardt

Interview I
Der scheidende VDS-Präsident Erich Laaser zieht Bilanz und blickt in die Zukunft
Von Saskia Aleythe

Interview II
Der künftige „Doppelpass“-Moderator Florian König über seine neue Aufgabe bei Sport1
Von Maik Rosner

Medien
Podcasts – längst mehr als ein Trend: Über die wachsende Bedeutung der „Hörspiele“

Von Julia Nikoleit

Weitere Informationen
Regionalvereine