75. Verleihungsgala „Sportler des Jahres“ in Baden-Baden
Kurhaus in Baden-Baden (Foto: Internationale Sport-Korrespondenz)

VDS-Mitglieder können bis 5. Dezember abstimmen

Auch 2021 stimmen die VDS-Mitglieder bei der von der Internationalen Sport-Korrespondenz ausgerichteten Wahl „Sportler des Jahres“ online ab. Es kann sofort losgehen, die Unterlagen zur 75. Auflage sind versandt. Die Verleihungsgala ist für den 19. Dezember geplant. Beim vorigen Mal gewannen Malaika Mihambo, Leon Draisaitl und die Bayern-Fußballer.

Eigentlich wäre es ein Grund zum Feiern. Und zum Anstoßen. Auf die nunmehr 75. Wahl „Sportler des Jahres“. 1947 begann die lange Serie der Umfragen unter der Fachpresse, ausgerichtet von der Internationalen Sport-Korrespondenz (ISK). Ohne Unterbrechung findet das Votum seither statt – und die Titel „Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres“ nahmen kontinuierlich an Bedeutung zu. Dieses Votum der Expert:innen besitzt Aussagekraft und Kompetenz.

Die Vorschlagslisten sind üppig geworden – 2021 war ein erfolgreiches Sportjahr aus deutscher Sicht. Im Winter hagelte es WM-Medaillen, ob auf den Schanzen oder im Eiskanal. Bei den olympischen und paralympischen Spielen wurden nicht alle Ziele erreicht, dennoch blieben viele goldene Momente in Erinnerung (Preis-Foto: GES-Sportfoto/Markus Gilliar/augenklick/Pool).

Das Ganze in der Regel ohne Zuschauer. Pappkameraden besetzten die Tribünen, Applaus kam häufig vom Band. Ein völlig neues Ambiente, aber die Sportler griffen in ihrem Tunnel nach den Sternen. Respekt dafür. Auf den Podiumsplätzen bei der Jubiläumswahl sind vor allem die Gold-Kinder von Tokio zu erwarten.

Malaika Mihambo, Leon Draisaitl und der FC Bayern München belegten 2020 die ersten Plätze. Und wurden in Baden-Baden geehrt. Damals in einer reinen TV-Studio-Sendung des ZDF: Gäste durften nicht ins Kurhaus, das anschließend zum Impfzentrum umfunktioniert wurde. Inzwischen findet am Oos-Flüsschen wieder große Events statt, so soll auch die Sportler:innen-Feier über die Bühne gehen.

Die Vorfreude auf den 19. Dezember ist immens

Über die Details des neuen Get-togethers mit Medien, Wirtschaft und Politik werden die kommenden Wochen entscheiden. Die Pläne für den 19. Dezember liegen in der Schublade, die Vorfreude ist immens. In Tokio mussten die Besten zwei Tage nach ihrem Highlight in den Flieger steigen. „Das Feiern holen wir in Baden-Baden nach“, lautete ein vielzitierter Satz.

Die Basis liefert das Ergebnis der Wahl unter den VDS-Mitgliedern. Die findet zum zweiten Mal online statt, und zwar bis zum 5. Dezember. Die Wahlunterlagen mit Informationen zur Abstimmung und individuellem Anmeldecode sind versandt. Bitte machen Sie mit, unsere Sportler:innen haben diese Aufmerksamkeit verdient.

isk/vds

19
Dez
2021



« zurück
14. / 15. März 2022 in Oberhausen



Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember/Januar 2021/2022

Titelthema

Auf Wiedersehen! Wie aus dem gedruckten sportjournalist ein Newsletter werden soll
Von Arno Boes

Intern
Der VDS-Wahlkongress in Dortmund: André Keil zum neuen Präsidenten gewählt
Von Elke Rutschmann

Interview
„Humor und Härte“ – Gespräch mit dem Sportchef der Süddeutschen Zeitung, Claudio Catuogno
Von Hans Strauß

Medien
Die Olympischen Winterspiele von Peking: Was uns erwartet
Von Marcel Grzanna

Weitere Informationen
Regionalvereine