VDS-Präsidium
Das neue VDS-Präsidium (von links): Fotografensprecher und Beisitzer Wolfgang Rattay, Präsident Erich Laaser, erster Vizepräsident André Keil, Schatzmeister Christoph Schumann und Beisitzer Andreas Dach, die zweite Vizepräsidentin Elisabeth Schlammerl war beruflich verhindert (Foto: Martin Volkmar)

Laaser und Schumann wiedergewählt – Keil, Schlammerl und Dach neu dabei

Auf dem Wahlkongress in Hannover haben die Mitglieder des Verbandes Deutscher Sportjournalisten ihre Führungscrew bestimmt. Präsident Erich Laaser und Schatzmeister Christoph Schumann wurden in ihrem Amt bestätigt. Neu im Präsidium sind Elisabeth Schlammerl, André Keil und Andreas Dach.

Laaser wurde am Mittwoch in Hannover mit großer Mehrheit für die nächsten zwei Jahre gewählt. Der 65-Jährige aus Berlin steht dem Verband Deutscher Sportjournalisten seit 1999 vor. Einstimmig bestätigt wurde der langjährige Schatzmeister Christoph Schumann.
 
Zum neuen ersten Vizepräsidenten kürte die VDS-Versammlung einstimmig den 49 Jahre alten André Keil. Der Vorsitzende des Sportjournalisten-Vereins Mecklenburg-Vorpommern (SVMV) ist beim NDR in Schwerin Studioleiter Fernsehen und Hörfunk.
 
Keil folgt auf Hans-Joachim „Jochen“ Zwingmann, der nach 30 Jahren im VDS-Präsidium nicht wieder antrat (Foto Zwingmann und Poetry Slammer David Friedrich: Wolfgang Weihs). Dies gilt auch für den zweiten Vizepräsidenten Dr. Christoph Fischer.
 
Dessen Position wurde in Hannover mit Elisabeth Schlammerl vom Verein Münchner Sportjournalisten (VMS) neu besetzt. Die freie Journalistin war beruflich verhindert und wurde deshalb in Abwesenheit mit deutlicher Mehrheit gewählt. Der ursprüngliche Bewerber Timon Saatmann hatte am Montag seine Kandidatur zurückgezogen.

Einstimmigkeit – Dach gewählt, Rattay bestätigt

Neuer Beisitzer im VDS-Präsidium ist nach einstimmiger Wahl Andreas Dach. Der 58-Jährige arbeitet als leitender Sportredakteur beim Remscheider Generalanzeiger. Dach ist bereits im Verband Westdeutscher Sportjournalisten (VWS) Beisitzer. Er folgt beim VDS auf Albert Mehl. Der Mittelhesse war zwölf Jahre im VDS-Präsidium aktiv und hatte auf eine erneute Kandidatur verzichtet.

Als Fotografensprecher und Mitglied des Präsidiums wurde Wofgang Rattay bestätigt. Der 56-Jährige war bereits im Januar auf der Versammlung der Fotografen von seinen Berufskolleginnen und -kollegen gewählt worden.
 
cleg

14.03.2017






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Juni/Juli 2017

Titelthema

„Natürlich hat sich die Welt verändert“ – Interview mit DFL-Mediendirektor Christian Pfennig
Von Gregor Derichs

Medien
Zwei verschärfende Aspekte – Russland vor dem Confed Cup und der WM 2018
Von Johannes Aumüller

Hintergrund
Spielwiese mit Wikipedia-Prinzip – die Entwicklung des Portals transfermarkt.de
Von Maik Rosner
 
Regionalvereine