Vereinigung Schleswig-Holsteinischer Sportjournalisten
Preisträger Frank Molter (Foto: privat)

Frank Molter gewinnt VSHS-Fotowettbewerb

Beim Fotowettbewerb der Vereinigung Schleswig-Holsteinischer Sportjournalisten ging es dieses Mal hoch hinaus. Frank Molter glückte das siegbringende Bild beim Wellenreiten-Weltcup auf Sylt.

Von Gerhard Müller



Frank Molter, freier Journalist aus Kiel, hat Schleswig-Holsteins Sportfoto des Jahres 2017 fabriziert. „Abgehoben“ lautet der Titel. Der 45-Jährige hatte Ross Williams während des Worldcups auf Sylt spektakulär beim Wellenreiten erwischt. Der Brite war schon Slalomweltmeister und gilt als einer der komplettesten Windsurfer.

Da die Bedingungen im Waveriding Anfang Oktober 2017 auf Sylt extrem gut waren, zeigte Williams auch in dieser Disziplin sein Können. Molter hatte sich am Strand postiert, ein 420-Millimeter-Teleobjektiv gewählt mit Blende 5,6, ISO 250 und einer Belichtungszeit von zwei Tausendstel Sekunden.

„Es war einer der windigsten Worldcups seit Jahren auf Sylt, und ausnahmsweise schien mal die Sonne“, erzählte Molter. Als Hobby-Windsurfer ist er zwar dem Wassersport verbunden. Überwiegend reist Molter jedoch mit deutschen Tennisstars um den Globus und fotografiert bei großen Turnieren wie Melbourne, Paris oder Wimbledon.

Eine Jury mit Ruder-Olympiasiegerin Meike Evers-Rölver wählte „Abgehoben“ auf Rang eins, der mit einem Preisgeld von 1000 Euro verbunden ist. Veranstalter des Wettbewerbs sind die Vereinigung Schleswig-Holsteinischer Sportjournalisten (VSHS) sowie die Volks- und Raiffeisenbanken im nördlichsten Bundesland.

21.02.2018






« zurück
19. - 21. November 2019



Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Oktober/November

Titelthema

Felix Neureuther über Medien und Sport und seinen neuen Job als ARD-Experte
Von Johannes Knuth

Intern
Antragsformular und Kontakte für den Presseausweis 2020

Medien
Wie die Deutsche Telekom mit MagentaTV im Sport-Fernsehen mitmischt
Von Gregor Derichs

Weitere Informationen
Regionalvereine