Interviews

Preisträger Widmann über prämiertes Foto

„Einfach eine schöne Aktion“

Beim Berufswettbewerb „Sportfoto des Jahres“ von kicker und Verband Deutscher Sportjournalisten ist Sebastian Widmann 2021 der ganz große Wurf gelungen. Dem Münchner VDS-Mitglied glückte das „Sportfoto des Jahres“. Auf sportjournalist.de erklärt Widmann, wie sein Fußball-Motiv „Es war einmal in Kiew“ vor genau einem Jahr entstand.

Sportjournalismus-Aussteiger Oliver Dirr

„Wale faszinieren mich“

Fast hätte sich Oliver Dirr seinen Kindheitstraum von einem Job beim kicker erfüllt. Im Journalismus landete er dennoch, um dann aus- und wieder einzusteigen. Wale haben es ihm ganz besonders angetan. Im sj-Interview der Reihe „Einsteiger, Aussteiger, Umsteiger“ erklärt er, was die bedrohten Meeresriesen so viel spannender macht als prominente Berufsfußballer.

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar stellt Reporterinnen und Reporter vor große Hürden. Wie gehen wir damit um? Was gilt es zu beachten? Und wie kommt das alles bei der Leserschaft an? sportjournalist-Autor Christoph Ruf hat mit Martin Schneider von der Süddeutschen Zeitung über diese Fragen gesprochen.

DFB-Direktor Steffen Simon über WM in Katar

„Wir befinden uns in einer Empörungsspirale“

Die Fußball-WM in Katar ist gesellschaftspolitisch in Deutschland höchst umstritten. Der neue DFB-Direktor Steffen Simon erklärt im Gespräch mit sportjournalist-Autor Frank Hellmann, welche politische Haltung der Verband zur Fußball-WM in Katar einnimmt, warum aus seiner Sicht so manche Diskussion überhitzt ist und was Medienvertreter vor Ort zu erwarten haben.

Die Neue Osnabrücker Zeitung und Harald Pistorius – es ist hierzulande eine der stabilsten Beziehungen im Sportjournalismus. Mit sj-Autorin Katrin Freiburghaus sprach er über regionale Tageszeitungen, einen Bruder als Minister und die Kontrollwut von Vereinen.

Mit der Initiative Back2Bolzen fordert Dr. Susanne Franke zum Boykott der WM in Katar auf – und wünscht sich ein kreatives Gegenprogramm, das aufzeigt, wie Fußball auch sein kann. Über ihre Beweggründe spricht sie mit sportjournalist-Autor Christoph Ruf und erzählt vom ersten Vernetzungstreffen Gleichgesinnter unter dem Motto „Nicht unsere WM“.