Schnupperrudern des VFS
Teilnehmer des VFS-Schnupperruderns (Foto: Peter Hartenfelser)

Rekordbeteiligung und lauter zufriedene Gesichter

Das Schnupperrudern des Vereins Frankfurter Sportpresse machte wieder alle glücklich. Auf dem Wasser und nachher an Land war die Stimmung hervorragend. Eine weitere Auflage im nächsten Jahr ist fest eingeplant.

Mit der Mosel auf den Main? Beim Rudern ist das möglich, und so war die Entscheidung schnell gefallen, den auf den Namen „Mosel“ getauften Vierer mit Steuermann zu Wasser zu lassen. Die Gelegenheit dafür war günstig und im Wortsinne einmalig. Denn schließlich findet das Schnupperrudern des Vereins Frankfurter Sportpresse nur einmal im Jahr bei unseren Ruderfreunden von Nassovia Höchst statt.

Kurz nach Schulbeginn war es wieder soweit. Und als sich der VFS-Vorsitzende Walter Mirwald und Nassovia-Präsident Rüdiger Dingeldey am Mainufer umblickten, sahen sie in lauter zufriedene Gesichter. Rekordbeteiligung beim Rudern mit anschließendem Grillen. Der sportliche Sommer-Event des VFS ist ein absoluter Renner (Logo: VFS).

Die vier schlagkräftigen Männer, die sich in der „Mosel“ auf dem Main im Wortsinne am Riemen reißen mussten, weil halt eben mit Riemen und nicht mit Skulls gerudert wurde, machten ihre Sache ebenso gut wie der zweite Vierer, in dem drei starke Frauen und ein Mann den Takt angaben.

Gepaart mit lukullischen Köstlichkeiten vom Grill war das Zusammentreffen alter und neuer Ruderfreunde, zu denen beim finalen Talk auch der bei der WM in Tokio am Start gewesene Nassovia-Leichtgewichtsruderer Jonas Gelsen gehörte, ein großer Gewinn für alle Teilnehmer. Wiederholung 2020? Selbstverständlich. Gute Freunde kann schließlich niemand trennen.

Ralf Weitbrecht

20.09.2019






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine