Verband der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg
Die neue VdSBB-Führung (von links nach rechts): Beisitzer Matthias Koch, Beisitzer Jürgen Zinke, Schatzmeister Uwe Guder, 1. Vorsitzender Christian Riedel, Beisitzer Herbert Schalling, Beisitzer Frank Toebs und 2. Vorsitzender Jörg Lubrich (Foto: Matthias Koch)

Christian Riedel neuer 1. VdSBB-Vorsitzender

Der Verband der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg hat einen neuen 1. Vorsitzenden. Christian Riedel steht nun an der Spitze. Gebührend verabschiedet wurden der langjährige VdSBB-Chef Hanns Ostermann und Schatzmeister Lutz Grotehusmann.

Sie leben und jubeln noch! Nach langer Pandemie-Pause trafen sich am rund 20 Berliner und Brandenburger Sportjournalistinnen und Sportjournalisten zur Jahreshauptversammlung als Präsenzveranstaltung im Hause des Berliner Fußball-Verbandes. Bei dem zweistündigen Meeting fielen zwar keine Tore, aber die Stimmung war gut. Gleich mehrfach rauschte der Beifall auf.

In seinem Rechenschaftsbericht musste nämlich der VdSBB-Vorsitzende Hanns Ostermann keineswegs dick auftragen, um effektvoll von einer Reihe geglückter Veranstaltungen wie Jour fixe, spannenden Diskussionsrunden und beeindruckenden Busausflügen zu berichten. Hanns ging Jahrzehnte sicheren Schritts über ein schwieriges Pflaster, weil auch Jahre nach der Wiedervereinigung die Sicht auf den Sport in Ost und West gelegentlich noch unterschiedlich ausfällt (Foto Hanns Ostermann, links, und Lutz Grotehusmann bei ihrer Verabschiedung: Matthias Koch).

Ostermann, der Gentleman unter Berlins Sportjournalisten, wurde nach 25 Jahren im Vorstand und 16 Jahren als Vorsitzender der Berlin-Brandenburger Sportjournalisten mit lautstarkem verdientem Beifall und einem Präsentkorb aus seiner bisherigen Funktion entlassen. Direkt nach der Abschiedszeremonie wählten die Anwesenden den 69-Jährigen einstimmig zum ersten Ehrenvorsitzenden des 302 Mitglieder starken Verbandes.

Ins Glied tritt auch der langjährige verdienstvolle Schatzmeister Lutz Grotehusmann zurück. Lutz hat das Wort „Schatzmeister“ wahrlich mit Leben erfüllt. Als der glühende Fußballjournalist die Kasse 2006 übernahm, schaute er auf 7000 Euro, vor denen ein Minus stand.

Bei unserer jetzigen Vollversammlung konnte er nach der Kassenprüfung dem neuem Schatzmeister Uwe Guder die Kasse mit einem Kontostand in Höhe von 83.831,63 Euro übergeben. Uwe hat sich als Schatzmeister der Evangelischen Sportarbeit (ESBB) bereits bewährt und genießt nun das Vertrauen der VdSBB-Mitglieder. Mit herzlichem Beifall und einem Präsentkorb hieß es „Gut gemacht, Lutz“. Der 79-Jährige wurde zum Ehrenmitglied ernannt (Foto Blick in den Sitzungsraum: Matthias Koch).

Ehrenmitglied Jürgen Holz übernahm dann die Leitung zur Wahl eines neuen VdSBB-Vorstandes. Am Ende erhielten RBB-Reporter Christian Riedel als Vorsitzender und Bildsport-Redakteur Jürg Lubrich als dessen Stellvertreter sowie die freien Sportjournalisten Matthias Koch, Jürgen Zinke, Herbert Schalling und Frank Toebs als Beisitzer und Uwe Guder als Schatzmeister das Vertrauen.

Die Funktion der Kassenprüfer übernehmen die Kollegen Frank Thomas, Jürgen Holz und als Ersatzmann Peter Herrmann. Der Ehrenrat setzt sich nach der Neuwahl wie folgt zusammen: Regina Hoffmann-Schon, Ruth Wolter, Hanns Ostermann, Lutz Grotehusmann und der Autor dieser Zeilen.

Manfred Hönel

29.04.2022






« zurück