Rückkehr zu Sport1
Boxreporter Tobias Drews (Foto: Sport1)

Tobias Drews Leiter der neuen Box-Unit

Mit dem Erwerb der Boxrechte vom Sauerland-Stall hofft Sport1 auf gute Quoten. Sicher ist, wer die Leitung innehaben wird – Tobias Drews. Der prominente Reporter begann seine Karriere beim Vorgänger des Münchener Senders.

Wie Sport1 am Donnerstag mitteilte, wird Tobias Drews zum 1. Januar 2018 Leiter der neu geschaffenen Box-Unit. Der 44-Jährige soll die Kämpfe kommentieren und „redaktionelle Strategie und Berichterstattung maßgeblich mitgestalten“.

Sport1 hat die Übertragungsrechte vom Sauerland-Boxstall für den Zeitraum 2018 bis 2020 erworben. Die Vereinbarung gilt für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Der Münchener Sender hat angekündigt, jährlich mindestens 20 Box-Events mit insgesamt rund 100 Kämpfen zu übertragen (Foto rechts Sauerland-Kämpfer Leon Bauer: Fotoagentur Kunz/Augenklick).

Insgesamt ist das Interesse am Boxen stark rückläufig. In Wladimir Klitschko beendete Anfang August das hierzulande letzte große Zugpferd seine Karriere. Derzeit ist Sat.1 der einzige überregionale TV-Sender, der einen Vertrag mit einem deutschen Box-Veranstalter hat (Sauerland). Die Zusammenarbeit endet am 31. Dezember.

Drews ist Gewinner des Deutschen Fernsehpreises. Nach dem Studium der Germanistik und Wirtschaftswissenschaften startete er seine TV-Karriere 1996 beim Sport1-Vorgänger Deutsches Sportfernsehen (DSF). Der Braunschweiger, der in München lebt, hat seitdem über 1000 Boxkämpfe kommentiert, unter anderem für RTL und Sat.1.

vds

30.11.2017






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember/Januar

Titelthema

Wohin geht die Reise? Wie Medienhäuser gegen den Printschwund ankämpfen
Von Gregor Derichs

Quo vadis, Sportjournalismus? Ein Essay zu den Entwicklungen und zur Zukunft
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Interview
mit Spielerberater Stefan Backs über Spieler, Berater und Medien
Von Frank Schneller

Intern
Die Ausschreibungen zu den VDS-Berufswettbewerben

Weitere Informationen
Regionalvereine