SdJ 2017 – Kategorie „Amateur- und Jugendfußball“
Sportfoto des Jahres (Foto: VDS)

„Mehr geht nicht, der perfekte Moment“

Jörg Lühn hat das „Sportfoto des Jahres 2017“ in der Kategorie „Amateur- und Jugendfußball“ geschossen. Hier schildert der 54-Jährige seine Gedanken zur Entstehung des Bildes „Besser als Fernsehen“, das beim Wettbewerb von Verband Deutscher Sportjournalisten und kicker-sportmagazin vorne lag.



„Das Sportfoto des Jahres“ wird seit 1963 vom Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) vergeben. Neben dem kicker-sportmagazin engagieren sich Nikon, Volkswagen und der Deutsche Fußball-Bund als Partner.


„Das Fußball-Kreispokalspiel ist gelaufen. Es sind ein paar Minuten Nachspielzeit auf der Uhr, die Bilder der Partie TS Einfeld (8. Liga) gegen VfR Neumünster (5. Liga) also im Kasten. Zeit für ein Experiment.

Ich glaube, auf der gegenüberliegenden Seite des Spielfeldes den Vater eines Freundes zu sehen. Schnell die Brennweitenverlängerung vors Objektiv geschraubt. Tatsächlich: Mit nun 650 Millimetern kann ich den Vater genau erkennen (Lühn-Foto: privat).

Plötzlich rauscht der Einfelder Malte Zimmermann heran und senst VfR-Mittelfeldspieler Abdel Hathat um. Unerschrocken schauen die Einfelder Zuschauer in der ersten Reihe. Sauber, denke ich. Mehr Foto geht nicht. Der perfekte Moment.

Dass ich zwei Blenden verloren habe, spielt keine Rolle mehr. So viel Spektakel bietet selbst die Bundesliga nicht, und näher kommt das Fernsehen nicht ran.“

Jörg Lühn, geboren am 1. Juli 1963, ist freiberuflicher Journalist, der schreibt und fotografiert. Er lebt im schleswig-holsteinischen Padenstedt-Kamp.

06.02.2018






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember/Januar

Titelthema

Wohin geht die Reise? Wie Medienhäuser gegen den Printschwund ankämpfen
Von Gregor Derichs

Quo vadis, Sportjournalismus? Ein Essay zu den Entwicklungen und zur Zukunft
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Interview
mit Spielerberater Stefan Backs über Spieler, Berater und Medien
Von Frank Schneller

Intern
Die Ausschreibungen zu den VDS-Berufswettbewerben

Weitere Informationen
Regionalvereine