VDS-Berufswettbewerbe 2017
Die Hörfunk-Preisträger plus Förderer Boris Röder (obere Reihe Zweiter von links) und Juryvorsitzender Thomas Wollscheid (obere Reihe Zweiter von rechts) (Foto: Siegfried Kerpf)

Laudationen Herbert-Zimmermann-Preis – „Inbrünstig und einprägsam“

Burkhard Hupe ist einer der Gewinner des Herbert-Zimmermann-Preises 2017 im Bereich Hörfunk. Der WDR-Kollege siegte in der Kategorie „Reportage“. Jörg Naroska und Jan Möller vom NDR lagen in der Kategorie „Beiträge“ vorn. Lesen Sie hier die Laudationen des Juryvorsitzenden Thomas Wollscheid.

Herbert-Zimmermann-Preis – Bereich Hörfunk: Kategorie „Reportage“
Förderer: URSAPHARM

1. Preis (1250 Euro):
Burkhard Hupe (Frechen) – „Schlussreportage Eishockey-WM Deutschland gegen USA“
(WDR 2 und weitere ARD-Anstalten, gesendet 5. Mai 2017)

2. Preis (1000 Euro):
Marcus Tepper (Köln) und das Team der ARD-Bundesligakonferenz – „ARD-Bundesligakonferenz vom 17. Spieltag“
(viele ARD-Wellen, gesendet 16. Dezember 2017)

Laudatio des Juryvorsitzenden Thomas Wollscheid:
„Burkhard Hupe hat das ‚historische Eishockey-Ereignis’ mit Inbrunst reportiert. Man ‚bleibt dabei’, und man merkt die Unfassbarkeit, dass Deutschland im Eishockey gegen die USA gewinnt. Der bringt in drei Minuten rüber, was 19.000 Menschen in der Eishockey-Arena fühlen – und dies ohne zu übertreiben.“


Herbert-Zimmermann-Preis – Bereich Hörfunk: „Kategorie Beiträge“
Förderer: URSAPHARM

1. Preis (1250 Euro):
Jörg Naroska und Jan Möller (beide Hamburg) – „Willkommen im Sport – Integration im Sportverein“ (NDR 90,3, gesendet 28. September 2017)

2. Preis (1000 Euro):
Thorsten Poppe (Köln) – Reportage „Polizei versus Ultras“ (WDR 1LIVE,  gesendet 3. Januar 2017)

Laudatio des Juryvorsitzenden Thomas Wollscheid:
„Ein hochemotionales Thema wurde von Jörg Naroska und Jan Möller sehr sachlich, aber nie langweilig erarbeitet. Im Beitrag sind viele Positivbeispiele mit O-Tönen. Da kommen auch Flüchtlinge zu Wort. Der Beitrag ist einprägsam aufgrund vieler ‚Aha-Sätze’. Beispiel: ‚Regeln hier gelten für uns alle’ oder ‚Ich wünsche mir mehr Abdullahs in den Sportvereinen’.“

Jury:
– Bianca Kappler (mehrfache deutsche Meisterin im Weitsprung)
– Boris Röder (URSAPHARM)
– Adrian Schmitz (ein Radiohörer, blind)
– Steffen Gaa (SR-Redakteur)
– Thomas Wollscheid (SR-Reporter/Vorsitz)

20.03.2018






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Juni/Juli 2020

Titelthema

Krisenstimmung – Corona und die Folgen für den Sportjournalismus
Von Gregor Derichs

Interview
mit Chefreporter Christoph Biermann über 20 Jahre 11Freunde
Von Katrin Freiburghaus

Medien
Der digitale Bollerwagen – Der kicker wird 100 Jahre alt
Von Maik Rosner

Weitere Informationen
Regionalvereine