AIPS Sport Media Awards
AIPS Sport Media Awards (Screenshot: AIPS)

Drei VDS-Mitglieder können auf Sieg hoffen

Die AIPS Sport Media Awards werden erstmals vergeben. In drei der insgesamt acht Kategorien haben es Mitglieder des Verbandes Deutscher Sportjournalisten unter die Top 3 geschafft. Am 21. Januar werden die Sieger verkündet.

Insgesamt 1273 Einreichungen aus 119 Ländern gingen bei der Premiere der AIPS Sport Media Awards beim Sportjournalisten-Weltverband ein. Für drei Mitglieder des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) hat sich die Teilnahme schon jetzt gelohnt. Sie haben es in die Runde der letzten drei geschafft. Hier finden Sie eine Übersicht aller Finalisten.

Damit sind Antje Windmann, Norbert Schmidt und Adam Pretty Preisträger (Windmann-Foto: privat). Sie werden zur Verleihung am 21. Januar im Rahmen des AIPS-Kongresses in Lausanne eingeladen. Offen ist nur, ob sie in ihrer jeweiligen Kategorie auch gewonnen haben. Für den Sieg gibt 8000 US-Dollar Preisgeld, Platz zwei und drei sind mit 3000 und 2000 US-Dollar dotiert.

Schmidt schaffte es mit seinem Motiv „Mud Fight“ in der Kategorie „Photography – Sport Action“ unter die Top 3. Der 62 Jahre alte freie Fotograf gehört dem Verband Westdeutscher Sportjournalisten (VWS) an.

In der Kategorie „Photography – Portfolio“ kann Pretty auf den Sieg hoffen. Der 41-Jährige fotografierte bei den Schwimmweltmeisterschaften in Budapest. Pretty, der für Getty Images arbeitet, ist Mitglied im Verein Münchner Sportjournalisten (VMS).

Etliche VDS-Mitglieder waren für die Top 10 nominiert gewesen

Die Spiegel-Reporterin Antje Windmann kam in der Kategorie „Writing – Best colour piece“ unter die ersten drei. Die Reportage der 40-Jährigen, die dem Verein Hamburger Sportjournalisten (VHS) angehört, trägt den Titel „Der Mensch im Trikot“.

Etliche andere VDS-Mitglieder waren für die Top 10 nominiert gewesen, schafften es aber nicht ganz in die Preisränge. Eine Übersicht finden Sie hier. Teilnahmeberechtigt waren hauptberufliche Journalist*innen, die Beiträge mussten zwischen dem 1. Juli 2017 und dem 17. September 2018 erschienen sein.

cleg


02.01.2019






« zurück
14. / 15. März 2022 in Oberhausen



Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Dezember/Januar 2021/2022

Titelthema

Auf Wiedersehen! Wie aus dem gedruckten sportjournalist ein Newsletter werden soll
Von Arno Boes

Intern
Der VDS-Wahlkongress in Dortmund: André Keil zum neuen Präsidenten gewählt
Von Elke Rutschmann

Interview
„Humor und Härte“ – Gespräch mit dem Sportchef der Süddeutschen Zeitung, Claudio Catuogno
Von Hans Strauß

Medien
Die Olympischen Winterspiele von Peking: Was uns erwartet
Von Marcel Grzanna

Weitere Informationen
Regionalvereine