Berufswettbewerb von Kicker und VDS
Preisträger Sascha Fromm (Foto: GES-Sportfoto/Augenklick)

Sascha Fromm gelingt „Sportfoto des Jahres 2018“

Sascha Fromms Eishockeyfoto „Wintermärchen“ überzeugte die Jury beim Berufswettbewerb von Kicker und VDS. Das preisgekrönte Bild fand sich unter 403 Motiven von 79 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Auch bei der 49. Auflage des Wettbewerbs, den der Kicker und der Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) jährlich für Deutschlands hauptberufliche Sportfotografinnen und Sportfotografen ausrichten, war die Qualität der Einsendungen außerordentlich hoch.
 
Aus den Siegern der Kategorien „Sport allgemein – Action“, „Sport allgemein – Feature, Impressionen, Emotionen“, „Amateur- und Jugendfußball“ und „Fußball allgemein“ wählte die Jury um kicker-Herausgeber Rainer Holzschuh Sascha Fromms Olympia-Motiv „Wintermärchen“ zum „Sportfoto des Jahres“.
 
Im Halbfinale des olympischen Eishockey-Turniers in Pyeongchang hatte der Thüringer aus Riechheim den richtigen Riecher: Er positionierte sich im letzten Drittel hinter dem deutschen Tor. So hatte Fromm optimale Sicht auf den Schlussjubel der überraschend siegreichen DEB-Auswahl.
 
„Im Freudentaumel rutscht die Truppe in die linke Ecke. Ich renne rüber, um den Jubel einzufangen. In dem Moment trommelt Yannic Seidenberg wie wild gegen die Scheibe. Emotionen pur!“, beschreibt Fromm den Moment.

Nikon Deutschland, Deutscher Fußball-Bund (DFB), Volkswagen und Kicker unterstützen den Wettbewerb mit insgesamt 30.000 Euro. Alle ausgezeichneten Fotos sind ab Montag, 28. Januar, im Kicker, auf kicker.de und der Facebook-Seite des VDS zu sehen. Die Ehrung der Fotografen und die Eröffnung der Ausstellung erfolgt am 25. März beim VDS-Wahlkongress in Berlin.
 
cleg

27.01.2019






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Februar/März 2021

Titelthema

Kommunikations- und Medienforscher Christoph Bertling über den öffentlichen Umgang des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit seinen Krisenherden
Von Maik Rosner

Essay
Wie viel Distanz kann und muss sein?
Von Katrin Freiburghaus

Lokaltermin
Über den Umbau bei Nürnberger Zeitung und Nürnberger Nachrichten
Von Hans Strauß

Weitere Informationen
Regionalvereine