Abschied von dpa
Ina Fassbender in Berlin im Ma?rz 2019 (Foto: Lukas Schulze)

Ina Fassbender wechselt zu AFP

Die preisgekrönte Fotografin Ina Fassbender hat einen neuen Arbeitgeber. Von der Deutschen Presse-Agentur geht es für sie zu Agence France-Press.

Ina Fassbender wird weiterhin in Nordrhein-Westfalen tätig sein, allerdings nicht mehr für die dpa, sondern in Diensten von AFP. Die 53-Jährige war zuvor lange für Reuters News Pictures unterwegs.

Beim erstmals ausgelobten Wettbewerb „NRW-Pressefoto des Jahres“ hatte Fassbender Ende vergangenen Jahres mit einem Bergarbeiter-Bild den ersten Preis gewonnen (Fassbender-Foto: Landtag NRW/ Bernd Schälte). Die Fotografin ist Mitglied im Verband Westdeutscher Sportjournalisten.

Fassbender bildet gemeinsam mit Wolfgang Rattay, Annegret Hilse, Moritz Müller und Stefan Matzke das Sprechergremium der im VDS organisierten Fotografen. Rattay gehört zudem dem Präsidium des VDS an.

vds

Wir danken Lukas Schulze für die großzügige Überlassung des Fotos. Dieses entstand während des Gala-Abends zur Verleihung der Preise für die Berufswettbewerbe des Verbandes Deutscher Sportjournalisten im Berliner Olympiastadion am 25. März dieses Jahres.

04.06.2019






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
April/Mai 2020

Titelthema

Ausgezeichnet! Die Gewinnerinnen und Gewinner der VDS-Berufswettbewerbe

Medien
Spiel mit der Macht – Pressefreiheit ist in vielen Ländern auch für Sportjournalistinnen und Sportjournalisten ein Fremdwort
Von Ronny Blaschke

Kolumnen
Erich Laaser, Andreas Hardt und Gregor Derichs über Sportjournalismus in Krisenzeiten

Weitere Informationen
Regionalvereine