Rückkehr ins Rheinland
Martin Beils (Foto: obs/dpa/Michael Kappeler)

Martin Beils verlässt die dpa

Demnächst wieder im Rheinland wird Martin Beils arbeiten. Der dpa-Mann kehrt Deutschlands größter Nachrichtenagentur den Rücken. Sein neuer Job ist in Düsseldorf.

Martin Beils wird zum 1. März Leiter des Newsrooms im nordrhein-westfälischen Innenministerium in Düsseldorf. Derzeit ist der 53-Jährige Deskchef Sport und stellvertretender Redaktionsleiter bei der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Diesen Posten übernahm er im Februar 2018.

Beils war 2016 als Leiter der Infografik zur dpa gekommen, zuvor hatte er acht Jahre lang das Sportressort der Rheinischen Post geleitet. Der studierte Geograph, der dem Verband Westdeutscher Sportjournalisten angehört, war zudem Leiter der Journalistenschule der Unternehmensgruppe.

Wie Beils war zuletzt auch Michael Klein in den Politikbereich gewechselt. Der 56-Jährige, Mitglied im Verein Saarländische Sportjournalisten, ist jetzt Leiter des Referates Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Sozialministerium in Saarbrücken. Zuvor war er Chefredakteur des Pfälzischen Merkur.

pm/vds

04.02.2020






« zurück