Deutsche Medienmeisterschaft im Radsport
Szene aus Straßenradrennen (Foto: Aldo Liverani/firo sportphoto/Augenklick)

Aachen Gastgeber der Premiere am 21. März

Erstmals wird es dieses Jahr eine Deutsche Radmeisterschaft für Medienarbeiter*innen geben. Veranstaltungsort des „Presse Cups“ ist am 21. März Aachen. Teilnehmen können auch Kolleg*innen aus Nachbarländern, speziell Belgien und Niederlande.

„Nach dem Vorbild der Weltmeisterschaften für Journalisten und Journalistinnen im Radsport wollen wir versuchen, auch eine nationale Meisterschaft zu etablieren“, heißt es auf der Website der Veranstaltung „Presse Cup“, die sich an alle Medienarbeiter*innen richtet.

Das Einerstraßenrennen findet am 21. März ab 13.00 Uhr im Rahmen des Frühjahrspreises des Aachener Radsportklubs RC Zugvogel 09 statt.

Es gibt vier Klassen: M1 Männer (21 bis 44 Jahre), M2 Männer (45 bis 59 Jahre), M3 Männer (ab 60 Jahre) und W Frauen (Foto Sieger*in-Trikot: Veranstalter).

In den Klassen M1 und M2 werden 25 Runden (circa 50 Kilometer) gefahren, in den Klassen M3 und W sind es 20 (circa 40 Kilometer). Weitere Informationen gibt Organisator Günter Jekubzik (E-Mail: pressecup2020@gmail.com).
 
cleg/pm

11.02.2020






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine