Istanbul Photo Awards 2020
Screenshot der Website der Istanbul Photo Awards 2020 (Foto: IPA)

Adam Pretty räumt ab

Bei den renommierten Istanbul Photo Awards hat Adam Pretty doppelt zugeschlagen. Das bereits vielfach prämierte Münchner VDS-Mitglied gewann in der Kategorie „Story Sports“ den ersten und zweiten Platz.

Adam Pretty siegte mit „Sport Climbings Olympic Debut“. Für diese Fotos war der Australier schon beim kicker/VDS-Wettbewerb „Sportfoto des Jahres“ in der Kategorie „Portfolio/Sportreportage“ ausgezeichnet worden. Hinter Alexander Hassenstein wurde Pretty Zweiter.

Der 43-Jährige ist für Getty Images tätig und Mitglied im Verein Münchner Sportjournalisten. Pretty gewann mit „The Road To The Tokyo 2020 Paralympics“ bei den Istanbul Photo Awards auch den zweiten Platz (Pretty-Foto: worldpressphoto.org).

Vergangenes Jahr hatte es beim internationelen Wettbewerb schon einen Sieger gegeben, der dem VDS angehört. Stefan Matzke, wie Pretty Mitglied in München, gewann in der Kategorie „Single Sports“ mit dem Surfer-Motiv „Wipeout“. sampics-Gründer Matzke, 57, ist einer der fünf Fotografensprecher des VDS.

Insgesamt gibt es bei den Istanbul Photo Awards fünf Kategorien. Ausrichter ist Anadolu, die staatliche Nachrichtenagentur der Türkei. Alle ausgezeichneten Fotos finden Sie auf der Website des hoch angesehenen Fotowettbewerbs.

cleg/pm

30.06.2020






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Juni/Juli 2020

Titelthema

Krisenstimmung – Corona und die Folgen für den Sportjournalismus
Von Gregor Derichs

Interview
mit Chefreporter Christoph Biermann über 20 Jahre 11Freunde
Von Katrin Freiburghaus

Medien
Der digitale Bollerwagen – Der kicker wird 100 Jahre alt
Von Maik Rosner

Weitere Informationen
Regionalvereine