VDS-Hauptversammlung in Hannover
Best Western Premier Parkhotel Kronsberg (Foto: Hotel)

Weichenstellen für die Zukunft

Hannover ist wieder einmal Schauplatz einer Veranstaltung des Verbandes Deutscher Sportjournalisten. Für den 19. Oktober hat das VDS-Präsidium zur Hauptversammlung im Best Western Premier Parkhotel Kronsberg eingeladen. Es sollen die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Alle 20 Regionalvereine haben ihre Teilnahme zugesagt.

Der Verein Niedersächsische Sportpresse hat erneut die Gastgeberrolle übernommen und heißt alle Teilnehmer*innen herzlich willkommen. Ursprünglich war die Sitzung als Herbst-Tagung (Verbandsrat) vorgesehen. Die Absage der Hauptversammlung im Deutschen Fußballmuseum im März in Dortmund wegen der Coronavirus-Pandemie hat jetzt zu einer wichtigen Mitgliederversammlung geführt.

Für die Hauptversammlung am 19. Oktober in Hannover haben sich alle 20 Regionalvereine angesagt. „Das ist ein gutes Zeichen und zeigt das Interesse an dieser Veranstaltung. Es freut mich besonders, dass es nach einem Jahr zu einem Wiedersehen mit den Kolleginnen und Kollegen unseres Verbandes kommt“, sagt VDS-Präsident Erich Laaser (Laaser-Foto: Wolfgang Weihs).

„Ich freue mich auf den Re-Start und bedanke mich beim VNS, dass er diese Veranstaltung übernommen hat. Mit Hannover verbinde ich immer meine Wahl zum Präsidenten des VDS“, fügt Laaser hinzu. Er hat 1999 in der niedersächsischen Landeshauptstadt die Nachfolge Karl-Heinz Cammanns angetreten. Laaser wird sich 2021 nicht mehr zu Wiederwahl stellen.

Änderungen in der Satzung und besonders der Finanzordnung vorgesehen

Bei der Hauptversammlung in Hannover sollen die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Es sind Änderungen in der Satzung und der Finanzordnung beantragt. Das Präsidium soll um einen Beisitzer aus dem Bereich der Onlinemedien ergänzt sowie Vergütungen für Präsident und Schatzmeister festgeschrieben werden (Antrag im Wortlaut siehe unten).

Dazu hat der Verein Bremer Sportjournalisten einen Gegenantrag gestellt (TOP 19). Dieser sieht eine Verschiebung der geplanten Änderung bis auf Weiteres wegen der Coronavirus-Pandemie und deren Folgen für vor allem freiberufliche Kolleg*innen vor (Antrag im Wortlaut siehe unten). Schatzmeister Christoph Schumann wird eine Beitragserhöhung vorschlagen (TOP 17) (Foto VNS-Vorsitzender Hans-Joachim Zwingmann: Wolfgang Weihs).

Die Veranstaltung findet wieder im Best Western Premium Parkhotel Kronsberg am Messegelände statt (Gut Kronsberg 1 in 30539 Hannover). Der VNS wird alles daransetzen, dass sich die Teilnehmer*innen bei dieser Hauptversammlung trotz der Pandemie wohlfühlen. Die Hotelleitung tut alles für Sicherheit und Gesundheit.

So garantiert die Sitzordnung, dass der Mindestabstand zwischen den Delegierten gewährleistet ist. Der Gala-Abend mit den Ehrungen in den VDS-Berufswettbewerben muss leider ausfallen. Für die Kolleginnen und Kollegen, die nicht mehr am 19. Oktober zurückreisen können, bietet der Verband ein Abendessen mit Gelegenheit zum Gespräch an.

Hans-Joachim Zwingmann


VDS-Hauptversammlung am 19. Oktober 2020 in Hannover

Vorläufiger Zeitplan
ab 12:00 Uhr Eintreffen der Delegierten im Tagungshotel mit Imbiss
13.00 Uhr VDS-Hauptversammlung
18.00 Uhr Voraussichtliches Ende der VDS-Hauptversammlung
19.30 Uhr optional: Abendessen für die Übernachtungsteilnehmer*innen

Vorläufige Tagesordnung
  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Ehrung der verstorbenen VDS-Mitglieder
  3. Bestellung des Versammlungsleiters und des Protokollführers
  4. Feststellung der Anwesenheit, Beschlussfähigkeit und Stimmberechtigung
  5. Bekanntgabe und Genehmigung der Tagesordnung
  6. Genehmigung des Protokolls vom Verbandsrat in Frankfurt
  7. Berichte des Präsidiums mit anschließender Aussprache
  8. Bericht der Kassenprüfer
  9. Bericht des Ehrenrats
10. Bericht der Geschäftsführerin
11. Bericht des Arbeitskreises Online-Sportjournalismus
12. Fotografen im VDS
13. Magazin sportjournalist / sportjournalist.de
14. Berichte der Regionalvereine
15. AIPS
16. Entlastungen
17. Festsetzung der Beiträge und Aufnahmepauschale
18. Termine
19. Anträge (siehe unten)
20. Verschiedenes

Antrag des VDS-Präsidiums
Die VDS-Hauptversammlung möge die Änderung der Satzung sowie der Finanzordnung zu folgenden Punkten beschließen: Ergänzung des Präsidiums um einen Beisitzer aus den Onlinemedien sowie Vergütungen für den Präsidenten und Schatzmeister.

Antrag des Vereins Bremer Sportjournalisten
Die VDS-Hauptversammlung möge beschließen, die geplante Änderung der Finanzordnung „Vergütung für den Präsidenten und Schatzmeister“ bis auf Weiteres zu verschieben. Der Grund: Da zurzeit eine Vielzahl vor allem unserer
freiberuflichen Kolleginnen und Kollegen sich aufgrund der Corona-Pandemie – Ausfall der meisten sportlichen Veranstaltungen, Kurzarbeit in den Redaktionen und damit ein verbotener Einsatz von freien Mitarbeitern – in einer schwierigen finanziellen Situation befindet, wäre es unserer Ansicht nach ein unangemessenes Verhalten, in dieser Zeit eine Vergütung für den VDS-Präsidenten und Schatzmeister zu beschließen. Viele Kolleginnen und Kollegen wissen kaum, wie sie ihren Lebensunterhalt noch bestreiten sollen, so dass bereits eine Mitgliedschaft in unserem Verein für manche ein Problem darstellen könnte. Deshalb folgt dem Bremer Appell und bringt die angestrebte Vergütung erst wieder auf die Tagesordnung, wenn hoffentlich irgendwann die Pandemie hinter uns liegt und die wirtschaftliche Situation sich zumindest einigermaßen wieder beruhigt hat.

21.09.2020






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
Oktober/November 2020

Titelthema

Die Monokultur bricht auf: Über den korrekten Umgang mit Minderheiten im Sportjournalismus
Von Christoph Ruf

Interview
mit Andreas von Thien, Sportchef bei RTL: „Sympathisch zu sein reicht nicht“
Von Thomas Nowag

Service
Presseausweis 2021: Jetzt beantragen!

Weitere Informationen
Regionalvereine