ran-Urgestein
Albrecht Schmitt-Fleckenstein (Foto: Tobias Kuberski/GES-Sportfoto/Augenklick)

Trauer um Albrecht Schmitt-Fleckenstein

Er prägte den deutschen Sportjournalismus und war bei SAT.1 einer der Gründungsväter von ran. Im Alter von 59 Jahren ist Albrecht „Ali“ Schmitt-Fleckenstein nun unerwartet in München verstorben.

Sportchef Alexander Rösner würdigte Albrecht Schmitt-Fleckenstein in seinem Nachruf als „einen über Jahre hinweg prägenden Kopf unserer ran-Redaktion“.

Schmitt-Fleckenstein war einer der Gründer von ran. Er leitete von 2003 bis 2006 die Sportredaktion mit Schwerpunkt Champions League im Fußball.

Später ging er zum damaligen Pay-TV-Rechte-Inhaber arena. Seit zehn Jahren war Schmitt-Fleckenstein mit seiner eigenen Produktionsfirma thinXpool aktiv.

„Wir werden ihn vermissen – als Förderer, Mentor, kreativen Kopf und als Freund“, schrieb ran-Sportchef Rösner, „unsere Gedanken sind bei seiner Frau und Tochter.“

cleg

16.07.2020






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2020

Titelthema

Corona – und jetzt? Über die Auswirkungen der Krise auf die Arbeit von Sportjournalisten
Von Gregor Derichs

Studie
#MeToo in deutschen Sportredaktionen: Ergebnisse einer Umfrage der TU München
Von Prof. Dr. Michael Schaffrath

Medien
In der Zange: Ein kritischer Blick auf die zunehmende Anzahl von Sportdokumentationen
Von Thorsten Poppe

Weitere Informationen
Regionalvereine