Sven-Simon-Preis 2020
Preisträger Matthias Hangst (Foto: privat)

Matthias Hangst siegt dank „Lichtsprung”

Mit seinem Snowboardbild „Lichtsprung” hat Matthias Hangst den Sven-Simon-Preis gewonnen. Auch beim mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Berufswettbewerb „Sportfoto des Jahres“ von kicker und Verband Deutscher Sportjournalisten ist das Mitglied des Vereins Sportpresse Württemberg ausgezeichnet worden.

Matthias Hangst landete beim Sven-Simon-Preis 2020 auf dem ersten Platz. Dahinter folgten Adam Pretty und Alexander Hassenstein. Alle drei arbeiten für Getty Images und gehören dem Verband Deutscher Sportjournalisten an.

Hangst, Mitglied in Württemberg, hatte für „Lichtsprung” den jungen japanischen Snowboarder Ruka Hirano fotografiert (Foto: Matthias Hangst/Getty Images).

Pretty, der sich wie Hassenstein dem Verein Münchner Sportjournalisten angeschlossen hat, wurde für ein Bild des Kletterers Georg Filser-Mayerhofer ausgezeichnet.

Der Drittplatzierte Hassenstein hatte Bayern-Trainer Hans-Dieter Flick fotografiert, als dessen Spieler ihn nach dem Finalsieg im DFB-Pokal hochleben ließen. Der Sven-Simon-Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird von der Welt am Sonntag jährlich zum Gedenken an Axel Springer jr. verliehen.

Hangst und Pretty auch beim kicker/VDS-Fotowettbewerb 2020 erfolgreich

Hangst, Pretty und Hassenstein gehören zu den bekanntesten Bildjournalisten. Sie haben schon häufig beim Berufswettbewerb „Sportfoto des Jahres“ von kicker und Verband Deutscher Sportjournalisten gewonnen. Der renommierteste Fotopreis hierzulande ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert.

Die 2020er-Auflage konnte Wolfgang Rattay für sich entscheiden. Der Reuters-Mann siegte mit dem Fußballfoto „Selfie mit Papp-Fans“. Hier kommen Sie zur Übersicht aller Preisträger des „Sportfoto des Jahres“, zu denen auch Hangst („Portfolio/Sportreportage“) und Pretty („Sport Allgemein: Action“ und „Fußball allgemein“) zählen.

cleg/pm

15.02.2021






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
April/Mai 2021

Titelthema

Die Besten im VDS: Alle Preisträger*innen in den Berufswettbewerben

Interview
mit Sabine Töpperwien über drei Jahrzehnte gelebte Träume
Von Katrin Freiburghaus

Medien
Sportradio Deutschland – ein ambitioniertes Vorhaben
Von Birgit Hasselbusch und Frank Schneller

Weitere Informationen
Regionalvereine