Neues Olympia-Buch
Olympische Spiele in Tokio (Foto: firo sportphoto/dppi/augenklick)

Rückblick auf die Spiele von Tokio

Ulrich Kühne-Hellmessen und Detlef Vetten sind ein bewährtes Gespann. Die beiden VDS-Mitglieder haben schon einige Bücher gemeinsam publiziert. Ihr jüngstes heißt „Olympia 2021 – Das Tagebuch der Spiele“ und blickt auf die Wettkämpfe von Tokio zurück.

Die Spiele von Tokio standen auch unter dem Zeichen der Corona-Pandemie. Publikum war bei den Wettkämpfen nicht zugelassen. Dennoch gab es herausragende sportliche Leistungen.

Mit „Olympia 2021 – Das Tagebuch der Spiele“ blicken Ulrich Kühne-Hellmessen und Detlef Vetten zurück. Das Buch präsentiert dramatische, skurrile und lustige Ereignisse in Wort und Bild. Zudem gibt es einen ausführlichen statistischen Anhang mit allen Ergebnissen (Buchcover-Abbildung: Verlag Die Werkstatt).

Die beiden Autoren haben bereits einige Bücher gemeinsam publiziert, zumeist zu Olympischen Spielen sowie Europa- und Weltmeisterschaften im Fußball. Der 65-jährige Vetten ist Mitglied im Verband der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg. Kühne-Hellmessen, ein Jahr jünger, gehört dem Verein Hamburger Sportjournalisten an.

Ulrich Kühne-Hellmessen und Detlef Vetten
„Olympia 2021 – Das Tagebuch der Spiele“
Verlag Die Werkstatt, Bielefeld, August 2021
176 Seiten, Hardcover
ISBN: 9783730704998
Preis: 18,00 Euro


cleg/pm

16.08.2021






« zurück
Magazin sportjournalist
Die aktuelle Ausgabe:
August/September 2021

Titelthema

Depressionen im Sport: Was uns der Fall Naomi Osaka lehrt
Von Andreas Hardt

Interview I
Der scheidende VDS-Präsident Erich Laaser zieht Bilanz und blickt in die Zukunft
Von Saskia Aleythe

Interview II
Der künftige „Doppelpass“-Moderator Florian König über seine neue Aufgabe bei Sport1
Von Maik Rosner

Medien
Podcasts – längst mehr als ein Trend: Über die wachsende Bedeutung der „Hörspiele“

Von Julia Nikoleit

Weitere Informationen
Regionalvereine