Preisträger Pfaffenbach über prämiertes Foto
Preisträger Kai Pfaffenbach (Foto: Kai Pfaffenbach/Reuters)

„Große, erdrückende Leere“

Beim Berufswettbewerb „Sportfoto des Jahres“ 2021 von kicker und Verband Deutscher Sportjournalisten konnte sich Kai Pfaffenbach in der Kategorie „Olympia und Paralympics“ über den dritten Platz freuen. Auf sportjournalist.de erklärt das Frankfurter VDS-Mitglied, wie das Motiv „Leeres Haus“ vor genau einem Jahr entstand.

„Bei den Olympischen Spielen in Tokio sind keine Zuschauer erlaubt. Das möchte ich illustrieren.

Im Olympiastadion, am Vormittag des 31. Juli, wechsle ich während der Vorausscheidung über 100 Meter der Männer vom Innenraum auf die Haupttribüne, wo man sonst gar nicht hinkommt.

Aus dieser Perspektive erscheinen die Sprinter ganz klein, stattdessen eröffnet sich die große, erdrückende Leere in diesem Stadion.

Für mich bringt das Motiv die Geschichte dieser Olympischen Spiele auf den Punkt.“

Kai Pfaffenbach, Hanau, ist als Chef-Fotograf für die Nachrichtenagentur Reuters tätig. Der 51-Jährige gehört dem Verein Frankfurter Sportpresse an. Zu Pfaffenbachs Website gelangen Sie hier.

31.07.2022






« zurück